zur Navigation springen
Neue Artikel

11. Dezember 2017 | 20:30 Uhr

Barmstedt : Neue Hoffnung für Adriano

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Ein Stammzellen-Spender für den schwerkranken Sechsjährigen ist gefunden - der Retter stammt allerdings nicht aus dem Kreis Pinneberg. Die groß angelegte Typisierungsaktion hat dennoch ihren Sinn und Zweck erfüllt.

shz.de von
erstellt am 23.Jul.2013 | 16:17 Uhr

Barmstedt | Der sechs Jahre alte Barmstedter Adriano Holzhausen darf neue Hoffnung schöpfen: Die Deutsche Knochenmarkspender-Datei (DKMS) hat einen potenziellen Spender für den am Myelodysplastischen Syndrom leidenden Jungen gefunden. Das bestätigte gestern Mutter Nedja im Gespräch mit dieser Zeitung. Bei dem möglichen Lebensretter handelt es sich um einen 20 Jahre alten Mann aus Deutschland, teilte  Bettina Steinbauer von der DKMS mit. Dieser sei jedoch nicht aus der Typisierungsaktion, die für Adriano Anfang dieses Monats in der Schumacherstadt organisiert wurde, hervorgegangen. „Der Zeitraum wäre zu kurz, aber die Blutspenden waren nicht vergeblich. Auf jeden Fall retten wir mit dieser Aktion andere Menschenleben“, sagte Steinbauer.

Derzeit bekommt  der Junge im Uniklinikum Hamburg-Eppendorf  eine Chemotherapie, „damit zunächst seine Stammzellen zerstört werden“, erläuterte die Mutter. Laut ihrer Aussage lässt der Junge dies sehr tapfer über sich ergehen. Erst nach dem erfolgreichen Abschluss der Therapie ist die Transplantation neuer Stammzellen möglich. Nedja Holzhausen sagte: „Er weiß ja, dass er gesund wird – und das will er auch unbedingt“.

Während der Behandlungszeit weicht sie keinen Schritt von Adrianos Seite. Zudem besucht Großmutter Manuela Meier die beiden täglich. „Damit meine Tochter mal abschalten und an die frische Luft gehen kann“, sagte sie zu dieser Zeitung – und bedankte sich für die Unterstützung der Kreis Pinneberger Bürger, nicht nur bei den knapp 2000 Personen, die sich bei der DKMS registrieren ließen, sondern auch bei den finanziellen Unterstützern. Bislang sammelte die DKMS 56.771 Euro Spenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen