zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : Negativserie beendet: Riemann erlöst den Gettorfer SC

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Später Ausgleich zum 1:1-Unentschieden beim TSV Kronshagen – Gelb-Rote Karte für Christof Gogolok

shz.de von
erstellt am 10.Nov.2014 | 06:00 Uhr

Bis kurz vor Schluss hatte in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost alles nach der vierten Niederlage des Gettorfer SC in Folge ausgesehen. Dann fasste sich Angreifer Felix Riemann ein Herz und sorgte doch noch für den erlösenden Ausgleichstreffer der Gäste zum 1:1 (0:0) beim TSV Kronshagen. Eine Niederlage hätte dem Spielverlauf allerdings auch in keinster Weise entsprochen.

Trotz des Ausfalls ihres Toptorjägers Yannick Wolf (Zahn-OP) wollten die Gettorfer unter allen Umständen ihre jüngste Negativserie beenden. Im ersten Spielabschnitt sahen die Zuschauer bei strahlendem Sonnenschein ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften ihre Torchancen allerdings nicht zu nutzen wussten. Somit ging es auch mit einem torlosen Remis in die Kabine.

Beide Mannschaften hatten nach der Pause gerade wieder das Spielfeld betreten, da lagen sich die Gastgeber bereits freudetrunken in den Armen. Simon Pals hatte einen Torwartfehler von Robin Biss, der den Ball nicht festhalten konnte, zum 1:0 genutzt. Von da an spielte quasi nur noch der GSC. Angriff auf Angriff rollte nun unter der Beobachtung von Winter-Rückkehrer Torben Dahsel unter den zahlreich mitgereisten Gettorfer Fans auf das Kronshagener Tor, wobei TSV-Torhüter Erik Kammholz allerdings zunächst kaum einzugreifen brauchte. Bei den Gästen wurde der finale Pass meist zu unkonzentriert gespielt. Als nach rund 60 Minuten die Kräfte der Gastgeber auf dem tiefen Geläuf immer mehr schwanden, wurden gleichzeitig auch die Chancen der Gettorfer zwingender – und eine davon nutzte Riemann nach einer starken Einzelleistung schließlich zum Ausgleich.

„Das war eine Top-Einstellung meiner Mannschaft, die sich den Punkt voll verdient hat“, lobt GSC-Coach Tim Rogge. „Letztlich muss man zufrieden sein, wenn man so spät erst den Ausgleich schafft – auch wenn in der Schlussphase sogar noch mehr möglich gewesen wäre. Das war aber auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Daran müssen wir nun anknüpfen.“

 


TSV Kronshagen: Kammholz – Wethgrube (46. Kewitsch), Pals, Kock (63. Jaeger), Kutscher – Musiol, Gütschow – Schween, M. Hussain (80. Plüschke), Fieseler – Bahr.

Gettorfer SC: Biss – N. Wolf, L. Gravert, Gogolok, Hansen – L. Empen (72. Grobe), Zimmer, J.-O. Gravert, Bröckler, T. Gravert – Riemann.

SR: Rieckmann (Stampe).

Zuschauer: 125.

Tore: 1:0 Pals (46.), 1:1 Riemann (82.).

Gelb-Rote Karte: Gogolok (89., wiederholtes Foulspiel).

 


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen