Nach fünf Jahren Pause: Hausherren sichern sich sechsten Turniersieg

Veranstalter Barkelsbyer SV gewann nach fünf Jahren zum 6. Mal sein eigenes Turnier mit (stehend; v. links) Jens Möller, Marc Hinrichsen, Stefan Huth, Frank Moor, Mirco Marten, Lutz Timm sowie (knieend; v. links) Sönke Hinrichsen, BSV-Altligaobmann, Kapitän Tim Buttgereit und Hauke Jeß.
Veranstalter Barkelsbyer SV gewann nach fünf Jahren zum 6. Mal sein eigenes Turnier mit (stehend; v. links) Jens Möller, Marc Hinrichsen, Stefan Huth, Frank Moor, Mirco Marten, Lutz Timm sowie (knieend; v. links) Sönke Hinrichsen, BSV-Altligaobmann, Kapitän Tim Buttgereit und Hauke Jeß.

12. Neujahrs-Nachtturnier für Altherrenmannschaften in der Barkelsbyer Mehrzweckhalle / Eckernförder MTV fehlen nur drei Sekunden zum Turniersieg / André Awe (EMTV) bester Torschütze

shz.de von
05. Januar 2015, 17:05 Uhr

Als eines der denkwürdigsten Veranstaltungen wird das 12. Neujahrs-Hallenfußball-Nachtturnier für Altherrenmannschaften in Barkelsby in die Geschichte eingehen. Fast vollständig wurde die Tabelle des Vorjahrs gedreht, denn Titelverteidiger SC Gut Heil Neumünster belegte den letzten Platz. Nach fünfjähriger unterdurchschnittlicher Teilnahme gewann der Veranstalter und Vorjahresletzte, Barkelsbyer SV, zum sechsten Mal sein eigenes Turnier.

„Auch wenn wir am Ende etwas Glück hatten: Ich meine, wir sind die verdienten Sieger, zumal wir ohne Gegentor blieben und den direkten Konkurrenten Eckernförder MTV mit 2:0 besiegten“, strahlt der Barkelsbyer Altliga-Obmann Tim Buttgereit, der mit seiner Mannschaft von einem Lapsus des Eckernförder MTV profitierte. In seinem letzten Spiel gegen den TSV Rieseby hätte der EMTV gewinnen müssen, um erstmals Turniersieger zu werden. Ein Remis reichte nicht, und bei einem Riesebyer 4:0-Erfolg, wäre sogar noch der TSV auf Platz eins gesprungen. Zwei Mal gingen die Eckernförder in Führung, doch drei Sekunden vor dem Abpfiff gelang Marc Rosenberg der 2:2-Ausgleich – Jubel im BSV-Lager.

„Nicht nur die späte Stunde ist das einmalige an dieser Veranstaltung, sondern auch die kleine Halle und das Spiel auf kleine Tore ist für die meisten Mannschaften ungewohnt“, erklärt Buttgereit. „Unser Hauptaugenmerk ist auf die Eckernförder Hallenrunde gerichtet, in der wir mit beiden Mannschaften ganz vorne liegen. Heute waren wir nicht so gut“, sagt ESV-Betreuer Sven Thimian.

Die Siegerehrung erfolgte ein Stück weit nach Mitternacht, die der 1. Vorsitzende des KFV Rendsburg-Eckernförde, Robert Lohmann, vornahm. Er hatte gemeinsam mit Jörg Engelbrecht und Dirk Becker die Turnierleitung inne. Ihnen zur Seite standen die Schiedsrichter Günter Olejnicki und Dirk Hinrichsen.

Bester Torschütze war, wie im Vorjahr mit vier Treffern, Andre Awe (Eckernförder MTV), vor Mirco Marten (Barkelsbyer SV) und Jan van Stipriaan (Eckernförder MTV), die je drei Mal erfolgreich waren.


Ergebnisse

Barkelsbyer SV – EMTV 2:0
GH Neumünster – ESV 0:1
TSV Waabs – SV Fleckeby 0:0
TSV Rieseby – Barkelsbyer SV 0:0
EMTV – Eckernförder SV 1:1
GH Neumünster – TSV Waabs 1:2
Barkelsbyer SV – SV Fleckeby 0:0
Eckernförder SV – TSV Rieseby 0:1
EMTV – GH Neumünster 3:1
TSV Waabs – Barkelsbyer SV 0:2
TSV Rieseby – GH Neumünster 1:0
SV Fleckeby – EMTV 0:3
Barkelsbyer SV – ESV 1:0
SV Fleckeby – TSV Rieseby 0:0
EMTV – TSV Waabs 1:0
GH Neumün. – Barkelsbyer SV 0:0
Eckernförder SV – SV Fleckeby1:0
TSV Waabs – TSV Rieseby 0:0
SV Fleckeby – GH Neumünster 0:0
TSV Rieseby – EMTV 2:2
Eckernförder SV – TSV Waabs 1:1

Tabelle


1. Barkelsby 6 5:0 12

2. EMTV 6     10:6     11
3. TSV Rieseby 6 4:2     10
4. ESV 6 4:4     8
5. TSV Waabs 6 3:5     6
6. SV Fleckeby 6 0:4     4
7. Neumünster 6 2:7     2


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen