zur Navigation springen
Neue Artikel

19. August 2017 | 03:55 Uhr

Nach der Pause gesteigert

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Verbandsligafußballer der A-Jugend der SG Eutin/Malente sind mit einer 2:4(1:3)-Niederlage gegen Preußen Reinfeld aus der Winterpause gestartet. Neben den Punkten verlor das Team von Trainer Eddy Schultz auch Abwehrspieler Tjark Geberbauer mit einer Roten Karte.

Reinfeld fand zunächst besser ins Spiel und ging in der 20. Minute durch Simon Kunert in Führung. Jonas Teideitz sorgte in der 39. Minute für den Ausgleich. Nur drei Minuten später ging Preußen Reinfeld erneut in Führung, der Torschütze war Jonas Kunert. Kurz darauf konnte Geberbauer seinen Gegenspieler nur mit einer Notbremse stoppen, die ihm einen Platzverweis einbrachte. Zusätzlich erhielt Reinfeld einen Elfmeter, den Simon Kunert im Nachschuss zum 3:1 verwandelten.

In der zweiten Halbzeit bäumten sich die Gastgeber trotz Unterzahl auf, wobei sich insbesondere Lennart Zimmermann und Jorgo Lunau gute Noten verdienten. Verdiente Lohn war das 2:3 durch Lunau in der 84. Minute. Als die SG in der Schlussphase alles riskierte führte ein Konter, den Till Dahlmann in der Nachspielzeit zum 4:2 für die Gäste vollendete.

„In der zweiten Halbzeit hat es die Mannschaft gut gemacht, sich aber leider nicht belohnt“, sagte Trainer Eddy Schultz.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Feb.2015 | 17:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen