Nach 20 Minuten platzte der Knoten

shz.de von
29. März 2015, 17:32 Uhr

Die Fußballerinnen der BSG Eutin haben in der Kreisliga Eintracht Lübeck mit 9:0(6:0) Toren besiegt. In den ersten zwanzig Minuten hatten die Eutinerinnen Probleme mit den tief stehenden Gästen aus Lübeck.

In der 19. Minute erzielte Ann-Katrin Heyer das 1:0. Ab da wurden der Druck zwingender und die Chancen besser. Klaudia Hans schoss das 2:0 (29.), dann erhöhten Yasmin Lunau (31.), Klaudia Hans (38.), Nina Schumacher (43.) auf 6:0, zwischendurch unterlief den Gästen ein Eigentor zum 0:4 (37.). Nach dem Seitenwechsel landete der Ball erneut durch ein Eigentor im Lübecker Tor (60.). Nina Schumacher (68.) und Klaudia Hans (87.) schraubten das Ergebnis auf 9:0. „Ein großes Lob an den Gegner, der immer fair gespielt hat. Wir haben in der zweiten Halbzeit viel gewechselt. Die Ergänzungsspielerinnen haben ordentlich gespielt“, sagte BSG-Trainer Sören Hüttmann nach dem Abpfiff.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen