zur Navigation springen

Wettkönig : Mit Konzentration und Körperbeherrschung zum Sieg

vom

Joshua Schütze aus Felm gewinnt bei "Wetten dass..." und kommt mit 50 000 Euro nach Hause

shz.de von
erstellt am 27.Jan.2014 | 16:48 Uhr

Er hatte vor Aufregung schlecht geschlafen - doch davon war Joshua Schütze aus Felm nichts anzumerken, als er bei "Wetten dass..." in Karlsruhe vor das Millionenpublikum trat. Seine Wette: In drei Minuten drei fünf Meter hohe Leitern auf einem Bein hochzuspringen und insgesamt sechs Glühbirnen einzudrehen. Schauspieler Liam Neeson war überzeugt, dass er es schaffen wird - und hatte Recht.

Neeson als Wettpaten zu haben - "das war der Hammer", sagt der Schüler des Gymnasiums Altenholz nach seiner Rückkehr aus Karlsruhe. Die Leitern zu erklimmen, sei schon sehr anstrengend gewesen, räumt er ein. Doch er habe in den drei Minuten nicht einmal daran gedacht, dass er es nicht schaffen könnte. Sein linkes Knie tat anschließend etwas weh, doch das ist längst vergessen. "Es hat viel Spaß gemacht", fasst Schütze zusammen. Markus Lanz sei ein "super netter Mensch, sympathisch", all das Negative, was er vor der Sendung über ihn gehört hatte, fand er nicht bestätigt. Die After-Show-Party wird ihm noch lange in Erinnerung bleiben.

Von seinem Gewinn spendiert er seiner Mutter eine Reise ihrer Wahl und kauft Kleinigkeiten für seinen Nissan 200 SX. Nach dem Abitur im Sommer plant er noch einen Trip nach Amerika - den Rest hebt er auf für später.

 

Das Video zur Wette: http://wettendass.zdf.de/

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen