zur Navigation springen

Mit Glühbirne und Leiter ins TV : Mit einer Zufalls-Idee zu "Wetten dass....?"

vom

Joshua Schütze  aus Felm tritt bei Markus Lanz an

Er beherrscht jeden Muskel seines Körpers und kann so mit Leichtigkeit über Platten springen, an Wänden hochlaufen und Salti machen – Joshua Schütze  aus Felm ist Freerunner und Traceur. Inwieweit ihm das bei seinem Auftritt heute Abend bei „Wetten dass...?“ helfen wird, zeigt sich um  20.15 Uhr im  ZDF.

Mit einer Glühbirne und einer Leiter hat die Wette des 19-jährigen Schülers vom Gymnasium Altenholz zu tun – mehr wird vor der Sendung nicht verraten. „Die Idee für die Wette kam mir durch einen Zufall“, sagte er gestern am Rande der Generalprobe in Karlsruhe. Mit seinem Sport habe sie weniger zu tun, doch seine trainierte Koordination und sein geschärfter Gleichgewichtssinn werden eine gute Hilfe  sein, erklärte Schütze und räumte ein, dass er aufgeregt ist und deshalb schlecht geschlafen hat. „Ich versuche, nicht darüber nachzudenken, wie viele Menschen zusehen“, sagt der Felmer, der sich am meisten auf den Schauspieler Liam Neeson unter den Stargästen freut.

Das „Wetten dass...?“-Team sei sehr entspannt, „es ist überwältigend zu sehen, wie es hinter den Kulissen abläuft. Es ist alles schön und groß“, schwärmt der Wettkandidat aus Schleswig-Holstein, der sich gegen vier Herausforderer behaupten wird. Er ist als Dritter an der Reihe. Seine Mitschüler wollen ihm gemeinsam vor dem Bildschirm die Daumen drücken, und auch ganz Felm sagt „Toi, toi, toi“.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen