zur Navigation springen
Neue Artikel

21. Oktober 2017 | 05:46 Uhr

Malte Kösters Wiedersehen mit dem Ex-Club

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

shz.de von
erstellt am 28.Nov.2014 | 14:54 Uhr

So schnell kann’s gehen. Am Ende der vergangenen Saison wurde Malte Köster (Foto) als Trainer der Husumer SV verabschiedet. Zwei Jahre lang hatte der 45-Jährige die Stormstädter betreut, sie 2013 in die SH-Liga geführt. Nach dem Abschied in Husum wollte er eigentlich eine Pause machen, doch dann klopfte noch ein Ex-Verein an – der MTV Leck bzw. die SG Ladelund-Achtrup-Leck, wo Kösters Trainer-Karriere einst begonnen hatte. Heute (14 Uhr) gibt es im Nordfrieslandstadion ein Wiedersehen. „Mal sehen, was Husum einfällt“, ist Köster gespannt. Nach dem 3:2 beim TSV Friedrichsberg hat die SG LAL den letzten Tabellenplatz verlassen, liegt nur noch zwei Punkte hinter einem Nicht-Abstiegsplatz. Zuerst Friedrichsberg, dann Husum, danach der TSB: „Es hätte auch gut sein können, dass wir aus diesen drei Spielen gar nichts holen“, sagt Köster. Nun sind schon mal drei Punkte da. „Wir wollen natürlich versuchen, etwas zu holen, wissen aber auch, dass wir nicht unbedingt müssen“, so der Coach. Das Hinspiel (3:2 für Husum) hatte er noch als Zuschauer verfolgt. „Damals hat die SG bis zur 80. Minute 2:1 geführt, obwohl Husum gefühlte 80 Prozent Ballbesitz hatte“, erinnert er sich. Ob es heute Nachmittag wohl ein ähnlich enges Spiel wie vor drei Monaten gibt?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen