Malente vergibt Elfmeter

shz.de von
10. Mai 2015, 17:35 Uhr

Der TSV Malente kehrte in der Fußball-Verbandsliga Südost mit einer ärgerlichen 1:3(0:1)-Niederlage von Eintracht Groß Grönau zurück. „Es war eindeutig mehr drin“, meinte der Malenter Trainer Thomas Bachmann.

Die Malenter fanden gut in die Partie und standen hinten sicher. Das 1:0 in der 20. Minute durch den Grönauer Torjäger Dennis Moldenhauer fiel aus Malenter Sicht aus einer klaren Abseitsposition. Dennoch spielten die Gäste engagiert weiter und hatten durch Milan Wuske und Thore Meyer gute Chancen zum Ausgleich. Die beste Gelegenheit besaß Philip Bimberg. Er konnte kurz vor der Pause einen an Thore Meyer verursachten Foulelfmeter jedoch nicht verwandeln.

Auch im zweiten Durchgang hielten die Malenter die Begegnung offen, mussten aber in der 70. Minute nach einer Ecke durch Rene Sahmkow das 0:2 hinnehmen. Als Paul Haueisen kurz darauf der Anschlusstreffer gelang, keimte noch einmal Hoffnung auf. Doch ein individueller Fehler brachte mit dem 1:3, das erneut Denis Moldenhauer erzielte, in der 78. Minute die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber.

„Schade, dass wir uns nicht belohnt haben, sondern durch eigene Fehler die Punkte hergeschenkt haben“, ärgerte sich Thomas Bachmann nach dem Schlusspfiff.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen