zur Navigation springen

Lockerer 3:0-Sieg für den FC Reher/Puls über Torpedo Neumünster

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der FC Reher/Puls setzte sich gestern Abend im Nachholspiel der Fußball-Verbandsliga Süd-West gegen Torpedo Neumünster mit einem ungefährdeten 3:0 (2:0)-Sieg durch.

Von Beginn an stand die Partie im Zeichen des gastgebenden FC, der das gegnerische Tor von der ersten Minute an in Gefahr brachte. Nur durch einen Reflex verhinderte Gästekeeper Rasch bereits in der ersten Minute die Führung durch Thies Göttsche. In der dritten Minute dann das 1:0 durch Torsten Alter aus spitzen Winkel. Erneut Alter (5.), Sievers (13.) und Timo Albers (23.) boten sich weitere Chancen. Nach einer Göttsche-Ecke erhöhte Andreas Tank (24.) auf 2:0. Danach wurden die Hausherren nachlässig und Gläske (27./Pfosten) bot sich eine Riesenchance zum Gegentreffer. Erst kurz vor der Pause nahm der FC das Zepter wieder in die Hand.

Im zweiten Durchgang versetzte der Gastgeber mit dem 3:0 durch Andre Albers (53.), der auf Vorarbeit von Thies Göttsche flach ins Netz traf, den Neumünsteranern schnell den endgültigen K.o. Die Gäste blieben im weiteren Verlauf ohne nennenswerte Torchance. Reher/Puls vergab durch Christian Sievers (65.) noch einen Foulelfmeter (Rasch an Alter). Danach verflachte das Abendspiel, der FC beschränkte sich darauf, das Ergebnis zu verwalten.

FC Reher Puls: Rohweder – Fuhrmann, Tank, T. Fischer, Büch, Rathke, Alter, Sievers, T. Albers, A. Albers, Göttsche.

Torpedo Neumünster: Rasch – Fund, Hauberg, Knoche, Korkmatz, Matthes, Gülbay, Grümmer, Hein, Eggers, Gläske.

SR: O. Günther (Schafstedt)

Zuschauer: 130

Tore: 1:0 Alter (3.), 2:0 Tank (24.), 3:0 A. Albers (53.).

zur Startseite

von
erstellt am 19.Nov.2014 | 21:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen