zur Navigation springen
Neue Artikel

18. August 2017 | 15:04 Uhr

Linda Hopp trifft in der Nachspielzeit

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Fußballerinnen des Bosauer SV haben ihr erstes Rückrundenspiel in der Kreisliga Ostholstein gegen die SG Ratekau/Strand 08 II mit 3:2(2:1) Toren gewonnen. Den entscheidenden Treffer erzielte Linda Hopp in der Nachspielzeit.

Trainer Rainer Jahns begann mit einer taktischen Umstellung. Anika Reimers ging ins Tor und Carina Ewers auf die Position der
Libera. Die Gäste hatten zunächst die bessere Offensivaktion. Kathrin Ohrt kratzte den Ball nach einer Ecke von der Linie (26.). Doch in der 31. Minute fiel das 0:1 für die Ratekauerinnen. Sieben Minuten später eroberte Neuzugang Jaqueline Vollbrecht den Ball und passte auf Linda Hopp, die wiederum die Vorlage zum 1:1 durch Maria Schoel gab (38.). Im direkten Gegenzug erzielten die Gäste die erneute Führung (39.). Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeberinnen im Glück. Ein Schuss ging an den Innenpfosten und von dort in die Arme von Anika Reimers (49.). Linda Hopp vergab in der 59. Minute eine große Chance und scheiterte in der 70. Minute mit einem Volleyschuss knapp an der Torhüterin. Die anschließende Ecke nutzten die Bosauerinnen. Der Ball landete vor den Füßen von Sonja Jaacks, die zum 2:2 vollendete (71.). In der Nachspielzeit eroberte Linda Hopp den Ball hinter der Mittellinie, überwand die herauseilende Torfrau und erzielte den 3:2-Siegtreffer (91.).

„Meine Mannschaft hat heute über ihre Verhältnisse gespielt und wir haben das kampfbetonte Spiel angenommen. Der Sieg ist glücklich aber verdient, da wir kämpferisch und spielerisch überzeugt haben“, resümierte der Bosauer Trainer Rainer Jahns.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Mär.2015 | 14:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen