Letztes TSV-Heimspiel – auch Ali Kalma geht

shz.de von
19. Mai 2015, 22:00 Uhr

Der Fußball-Schleswig-Holstein-Ligist TSV Altenholz befindet sich zum Ende der Spielzeit 2014/15 im Dauerstress. Nur vier Tage nach dem am Ende doch glücklichen 2:0-Heimsieg gegen den Heider SV ist heute, ab 19 Uhr, mit Eutin 08 das Überraschungsteam der Liga zu Gast im Stadion am Gemeindezentrum. Der Aufsteiger spielt eine ganz starke Serie und war zu Saisonbeginn sogar Tabellenführer.

Für die Anhänger des TSV Altenholz ist es die Gelegenheit, einige Akteure zum letzten Male im gelb-schwarzen Dress um Punkte spielen zu sehen. Fix sind bisher die Abgänge von Tom Wüllner (TSV Schilksee), Björn Kastner (SC Condor, Hamburg) und Ali Kalma (Inter Türkspor). Der TSV verliert also den kompletten Angriff. „Mit Christopher Wurr haben wir schon den idealen Stürmertyp gefunden“, konnte Trainer Kristian Hamm den ersten Neuzugang vermelden. Würr kommt aus der Kreisliga vom VfB Kiel. Auf einen Kurzeinsatz Björn Kastners hofft man auch im Pokal-Finale hingegen vergebens. „Das macht bei seiner Verletzung keinen Sinn. Er soll gesund seine Ausbildung in Hamburg beginnen“, sagt Hamm. Apropos Torjäger: Mit Clemens Lange (14) und Yannik Bremser (11) steht bei Eutin auch ein gefährliches Duo im Kader.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen