Lehmann junior trifft doppelt – Lehmann senior freut’s

von
20. Mai 2015, 12:36 Uhr

Mit einem 3:2 (1:2)-Auswärtserfolg beim Preetzer TSV II ist der Osterrönfelder TSV in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost am Mittwochabend auf den dritten Tabellenplatz geklettert und hat damit die Chance auf die Vizemeisterschaft gewahrt.

Zum Mann des Spiels avancierte Max Lehmann, der mit einem Doppelpack maßgeblich am Sieg seiner Mannschaft beteiligt war. „Ich weiß gar nicht, ob er in dieser Saison überhaupt schon einmal getroffen hat“, unkte Vater Olaf Lehmann. Zufrieden war der OTSV-Trainer aber nicht nur mit der Leistung seines Sprösslings, sondern mit dem Auftritt der gesamten Elf, die dank der 1:3-Niederlage des Gettorfer SC in Heikendorf mehr denn je an Platz zwei schnuppert. Mal sehen, was am Ende dabei herauskommt“, formulierte es Lehmann senior vorsichtig. Unabhängig vom Saisonausgang hat seine Mannschaft ein herausragendes Jahr hingelegt.

Eine der großen Stärken des OTSV kam auch in Preetz zum Tragen – die Moral. Mit dem letzten Aufgebot angereist machten die Gäste zwei Mal einen Rückstand wett und drehten die Partie schließlich in einen Sieg. „Alle sind an ihre Grenzen gegangen, haben Vollgas gegeben und sich in das Spiel reingebissen“, sagte ein glücklicher Olaf Lehmann.

Osterrönfelder TSV: Jentsch – Piotraschke, Zapfe, Sopha, Kock – Müller, M. Lehmann – Möller, Dollnick (66. Sienknecht), Reimer – Kuklinski.

SR: Sulimma (SG Kappeln-Kopperby).

Zuschauer: 50.

Tore: 1:0 Pinnau (17.), 1:1 M. Lehmann (27.), 2:1 Söhrmann (41.), 2:2 Sopha (60.), 2:3 M. Lehmann (70.).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen