Lars Dubau bleibt weitere Saison in Schinkel

shz.de von
11. Februar 2015, 06:00 Uhr

Lars Dubau ist unbestritten ein absoluter Fußball-Fachmann. Das hat er nicht nur beim SH-Ligisten Holstein Kiel II eindrucksvoll unter Beweis gestellt, sonder auch seit eineinhalb Jahren als Trainer des Kreisligisten 1. FC Schinkel. Klar ist deshalb, dass auch höherklassige Vereine an einem Engagement Dubaus interessiert waren. Doch nun ist klar, dass er auch in der kommenden Saison beim ambitionierten Kreisligisten auf der Bank sitzen wird. Diese Entscheidung steht nun fest und ist auch nicht an einen möglichen Aufstieg geknüpft. „Lars fühlt sich in der familiären Atmosphäre in Schinkel einfach wohl. Das ist ihm sehr, sehr wichtig“, erklärt FC-Manager Marco Hinz. „Die Stimmung hier ist momentan so gut wie noch nie.“ Derweil laufen die Planungen für die kommende Saison bereits auf Hochtouren – und das zweigleisig. Klares Ziel ist und bleibt der Aufstieg in die Verbandsliga. Obwohl Hinz davon ausgeht, dass „aufgrund der Erfahrung“ keine andere Mannschaft mehr in den Zweikampf mit dem Büdelsdorfer TSV eingreifen wird, so denkt er nicht, dass das direkte Aufeinandertreffen beider Mannschaft den Ausschlag geben wird. „Weder der BTSV noch wir werden alle anderen Spiele gewinnen.“ Neben der Verbandsliga peilen die Schinkeler aber auch noch ein weiteres Ziel an: „Auch wenn wir keine überalterte Mannschaft haben, so wollen wir uns doch Schritt für Schritt verjüngen“, sagt Hinz, der für die kommenden Saison unter anderem auch bereits die Zusage der Spieler Dennis Akkus, Didier Webessie und Bernd Ewers – ebenfalls unabhängig der Spielklasse – vorliegen hat.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen