Gartenkultur : Landesgartenschau am 25. April

Avatar_shz von
18. April 2008, 04:09 Uhr

430.000 Blumenzwiebeln wurden gesetzt, 90.000 Kubikmeter Erde bewegt, drei Kilometer Hecken und 330 Bäume gepflanzt, sechs Brücken, ein Schiffsanleger und eine Freilichtbühne gebaut: Die Schleswiger Königswiesen sind nicht wiederzuerkennen.
Am 25. April eröffnet auf dem Gelände in schönster Schlei-Lage mitten in Schleswig die erste Landesgartenschau Schleswig-Holsteins. Dreimal wird der gesamte Blumenteppich auf dem Freiluft-Areal bis zum letzten Öffnungstag 5. Oktober komplett wechseln. Zusätzlich sind unter Dach acht Blumenschauen geplant. Die Palette der 27 Themengärten reicht vom "Fontänengarten" mit einer Wasserorgel über einen Zen- und Rosengarten bis zum "Erkältungsgarten" mit heilenden Kräutern.
Doch keineswegs allein um Pflanzen und Natur wird es an den 164 Gartenschau-Tagen gehen: 1600 Veranstaltungen wird es geben, darunter Auftritte so bekannter Künstler wie Justus Frantz mit der Philharmonie der Nationen, Gitte Haenning, oder Stefan Gwildis. Für Kinder gibt es Spielplätze im Wikinger-Stil und ein großes Spielzelt mit dem Namen "Lasses Dachboden", getauft auf "Lasse", das Gartenschau-Maskottchen. Die Tageskarte kostet für Erwachsene 15 Euro. Kinder bis einschließlich 17 Jahren haben in Begleitung von Eltern oder Großeltern freien Eintritt. Geöffnet ist täglich von 10 bis 19 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen