zur Navigation springen
Neue Artikel

18. Oktober 2017 | 00:35 Uhr

Lage beim Osterrönfelder TSV immer prekärer

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

von
erstellt am 04.Okt.2015 | 20:35 Uhr

Nein, sie wird nicht besser, die Lage beim Osterrönfelder TSV. Bei der SpVg Eidertal Molfsee unterlag die Mannschaft von Olaf Lehmann mit 0:3 (0:1) und rangiert in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost damit weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Nach einem Drittel der Saison haben die Osterrönfelder lediglich zwei Siege auf der Habenseite.

„Es ist einfach schwer, gegen individuelle Fehler anzutrainieren“, sagte der OTSV-Coach. Diesmal war es Lasse Reimer, der in der Vorwärtsbewegung den Ball verlor und damit den Weg zum 1:0 für die Spielvereinigung ebnete. Marvin Blümke schob kurz vor der Pause zur Führung ein (37.). „Wir sind im Moment einfach nicht so gefestigt, um dann noch einmal zurückzukommen“, so Lehmann.

Molfsee hatte insgesamt mehr vom Spiel. Die Elf von Trainer Maik Gabriel gestattete dem OTSV, der zwar kämpferisch überzeugte, spielerisch aber vieles schuldig blieb, in der Offensive fast nichts. Eidertals Keeper Tobias Dittmann verbrachte zwischen den Pfosten einen geruhsamen Nachmittag, weil die Gäste allenfalls nach der Pause etwas den Druck erhöhten, dabei aber mit langen Bällen operierend harmlos blieben. Allein Florian Kuklinski hatte so etwas wie eine Torchance. Anders präsentierten sich die Gastgeber. So war es erneut Blümke, der mit seinem Tor zum 2:0 den sprichwörtlichen Deckel drauf machte. Nach der kurzen Schwächephase der Heimelf, die nach der Pause etwas zu passiv agiert hatte, drehten die Gabriel-Schützlinge wieder auf und erspielten sich wieder etliche Torgelegenheiten. Blümke gelang nach einem Konter das erwähnte 2:0 (80.), dem Sten Busse in der Schlussminute auch noch den Treffer zum 3:0 – ebenfalls nach Konter – folgen ließ.

„Es bringt jetzt nichts, auf die Mannschaft draufzuhauen“, sagte Lehmann. Aber er weiß, dass die Lage immer prekärer wird. Bis zum rettenden Ufer sind es bereits jetzt vier Punkte.


Osterrönfelder TSV: Eiper – Mosebach, Persecke, Sopha, Reimer – Lehmann, Müller (74. Piotraschke) – Zapfe, Kuklinski, Hüttmann (69. Horstmann) – Giese (58. Siercks).
SR: Sulimma (Kappeln). – Zuschauer: 110.
Tore: 1:0 Blümke (37.), 2:0 Blümke (80.), 3:0 Busse (90.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen