zur Navigation springen
Neue Artikel

22. Oktober 2017 | 14:17 Uhr

Laboe schafft ersten Saisonsieg gegen den ESV

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 11.Okt.2015 | 21:00 Uhr

In der 6., der 2. und diesmal in Laboe in der 5. Minute kassierte der Eckernförder SV in den vergangenen drei Spielen jeweils das erste Gegentor. Kaum verwunderlich, dass so eine Hypothek in den Anfangsminuten schwer wieder auszugleichen ist. Gegen das Tabellenschlusslicht der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost schaffte es der ESV zwar, den Rückstand in eine 2:1-Führung zu drehen – am Ende standen die Eckernförder aber erneut ohne Punkte da und unterlagen dem VfR Laboe mit 2:3. „Es ist für alle im Verein derzeit keine leichte Situation“, sagt ESV-Trainer Stefan Mackeprang.

Bevor die Gastgeber aus Laboe nach einem individuellen Fehler von Marc Medler früh in Führung gingen, hatte Dirk Wallochny, der zusammen mit Dimitri Milov aus der zweiten Mannschaft hochgezogen wurde, die ESV-Führung auf dem Fuß. Sein Fallrückzieher klatschte jedoch nur an die Latte. Auch in der Folge waren die Gäste ein wenig vom Pech verfolgt. Zwar drehten Tjark Carstensen und Nicolas Lietz die Partie mit ihren Toren, doch nach einer halben Stunde sah Jaron Ewert die Rote Karte für eine Notbremse. Dabei hatte der Schiedsrichter bereits die Gelbe Karte in der Hand, wechselte jedoch nach einem Hinweis seines Assistenten auf glatt Rot. Den fälligen Strafstoß versenkte Pascal Puls zudem zum Ausgleich.

Nach dem Wechsel blieb der ESV trotz Unterzahl dominant, hatte auch beste Möglichkeiten, doch Laboes Torwart Rene Reinke avancierte mit seinen Paraden zum Matchwinner. Nachdem Daniel Kahl den VfR in Front brachte, bekam der ESV in der Schlussminute die große Chance zum Ausgleich, doch Lietz scheiterte dieses Mal mit einem eher schwach geschossenen Hand-lfmeter an Reinke. Zuvor hatte Schiedsrichter Klausutis schon einmal auf den Punkt gezeigt, doch erneut auf Hinweis des Linienrichters wurde das Foul eines VfR-Spielers auf außerhalb des Strafraums verlegt. „Bei uns mischt sich derzeit Pech mit Unvermögen. Die Jungs geben Gas, aber die Ergebnisse stimmen nicht“, ist Mackeprang bedient.


VfR Laboe:Reinke – Abdelrahmen (24. Strelau), Kock, Zepka, Wemmer – Kahl, Poida (63. Hegewald), Kühl, Neelsen, Monzer (77. M. Puls) – P. Puls.

Eckernförder SV: T. Steingräber – Eggers, Medler, Jaron Ewert, Lietz – Jannik Ewert, Milov – Smit, Kaak (64. Heimlich) – Wallochny, Carstensen (74. Hagelstein).

SR: Klausutis (Bad Schwartau).

Zuschauer: 103.

Tore: 1:0 Wemmer (5.), 1:1 Carstensen (8.), 1:2 Lietz (16., FE), 2:2 P. Puls (30., FE), 3:2 Kahl (78.).

Rote Karte: Jaron Ewert (28., Notbremse).

Bes. Vork.: Lietz scheitert mit Handelfmeter an Reinke.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen