zur Navigation springen

Kreisklasse A: Münsterdorf, Krempe und Lägerdorf II bleiben ohne Sieg

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 17.Nov.2014 | 10:58 Uhr

Im Spitzenspiel gegen Krempe erkämpfte sich Tabellenführer Münsterdorf nach 1:3-Rückstand noch ein 3:3, während der TSV Lägerdorf II über 1:1 gegen Peisen nicht hinauskam. Aufsteiger Neuenkirchen siegte mit 2:1 beim SC Hohenaspe. Dagegen verpassten es Wellenkamp (1:1 gegen Lola), Flethsee/Brokdorf (4:4 gegen Kellinghusen II) und Vaale/Wacken (2:2 gegen Reher/Puls II) weiter an die vorderen Plätze heranzurücken. Schlusslicht Edendorf sicherte sich einen Punkt gegen den VfR Horst II, und Beidenfleth errang einen 2:1-Erfolg gegen Oldendorf.

SG Flethsee/Brokdorf – VfL Kellinghusen II 4:4 (2:1). Die gute Anfangsphase des VfL wurde mit dem 0:1 durch Heinrich Thomas belohnt (21.). Doch fast postwendend glich Sascha Stührk aus (22.). Mit dem 2:1 durch Jan Blanck (35.) kamen die Gastgeber besser ins Spiel, erhöhten durch Marco Holm sogar auf 3:1 (61.). „Kellinghusen hat aber weiter Druck gemacht“, so SG-Sprecher Tobias Schmer. Daniel Lorenz (65.) und Fynn Schramm (71.) trafen. Und auch nach Sören Schmidts 4:3 (77.) kamen der VfL durch Hansi Schnoor noch einmal zurück (86./FE).

SC Hohenaspe – TSV Neuenkirchen 1:2 (1:0). „Das passt ins Bild der Saison“, sagte Hohenaspes Trainer Holger Pump. In einer schlechten, chancenarmen A-Klasse-Partie war es Roman Ostertag, der aus 18 Metern zum 1:0 traf (34.). Von den Gästen war offensiv nichts zu sehen, ehe HSC-Torwart Otte eine Neuenkirchener Flanke zum 1:1 ins eigene Tor lenkte (52.). In der Nachspielzeit ließen die Hausherren dann Denny Schich ziehen, der den Ball zum 1:2 ins Tor schlenzte (90.+2).

Münsterdorfer SV – TuS Krempe 3:3 (1:2). Temporeich und spannend – „das war 90 Minuten eines Spitzenspiels würdig“, so MSV-Trainer Stefan Pohlmann. Marcel Garthes 0:1 (32.) glich Malte Bork nur drei Minuten später aus, foulte dann aber kurz vor der Pause Sascha Harms im eigenen Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelte Garthe (45.), und Tobias Koch erhöhte auf 1:3 (63.). „Wachgerüttelt“ kämpfte sich der MSV zurück, Torwart René Krüger hielt die Gastgeber mit Paraden im Spiel (74., 77.) und Jonas Perlowsky (70.) und Tobias Lauritzen (81.) glichen aus.

TSV Beidenfleth – TSV Oldendorf 2:1 (0:1). In einem schwachen Fußballspiel, „das keinen Sieger verdient hätte“, so Beidenfleths Fußballobmann Holger Schimanski, nutzte Oldendorf seine einzige Torchance in der ersten Hälfte durch Marco Jess zum 0:1 (25.). Dann verhinderte Oldendorfs Jan Schumacher mit der Hand den Ausgleich, sah Rot und Kai Taubenheim verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:1 (80.). Drei Minuten später war Taubenheim erneut zur Stelle und markierte den Siegtreffer. Wegen Spielerbeleidigung sah Beidenfleths Eric Mainas Rot (85.).

TSV Lägerdorf II – SV Peissen 1:1 (1:0). „Wir haben derzeit den Faden verloren“, so TSV-Trainer Reiner Kuhr, dessen Team schlecht begann und überraschend durch Mike Gieses Foulelfmeter zum 1:0 kam (31.). Als Bolik dann aus vier Metern den Ball nicht zum 2:0 versenkte, kamen die Peissener – angetrieben durch den starken Martin Bahr – wieder auf. Zwar scheiterte Sönke Wiechmann per Strafstoß an Lägerdorfs Torwart Marvin Koch, doch Steffen Langhoff gelang der Ausgleich (81.).

SG Vaale/Wacken – Reher/Puls II 2:2 (2:1). In der Nachspielzeit verpasste André Hintz den möglichen Siegtreffer, als sein Ball am Pfosten landete (90.+1). So nahmen die Gäste dank der Tore von Lasse Dau (35.) und Sascha Fuhrmann (83.) einen glücklichen Punktgewinn mit nach Hause. Für die Hausherren hatte Jaan Michelkowski mit einem direkt verwandelten Freistoß ausgeglichen (39.) und Malte Pusch per Kopf das 2:1 erzielt (41.).

Edendorfer SV – VfR Horst II 1:1 (1:1). „Eine super Mannschaftsleistung“, freute sich Edendorfs Trainer Holger Schlüter, dessen Team in einem Spiel mit Chancen auf beiden Seiten beinahe sogar den Sieg davongetragen hätte. Doch in der Schlussphase entschärfte VfR-Torwart Jan Körner zwei ESV-Schüsse, und dann landete Valerian Lotz’ Ball an der Querlatte (87.). Wladimir Wollstein sorgte für die 1:0-Führung, Kai Broszat glich für die Gäste aus (33.).

SV Wellenkamp – 1. FC Lola 1:1 (1:0). Als Philip Musiol nach einer Ecke von Steven Bolln zum 1:0 vollendete (18.) schien Wellenkamp auf dem richtigen Weg zu sein. Doch Marco Brethauer überlistete die Abseitsfalle der Hausherren und traf zum 1:1 (55.). Die größte der zahlreichen Tormöglichkeiten zum Sieg auf Seiten der Gastgeber vergab Jan Zukowski, als er einen Foulelfmeter verschoss (72.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen