Zu Labinot S. : Kommentar: Aufklärung verhindert Legendenbildung

Es ist notwendig, dass die genauen Umstände jener Nacht in Sittensen aufgeklärt werden, bei der ein 16-Jähriger starb. Das meint Redakteurin Dörte Moritzen.

Avatar_shz von
29. Dezember 2011, 09:31 Uhr

Jetzt werden die Todesschüsse von Sittensen doch noch einmal untersucht. Und das ist gut so. Denn auch wenn der Rentner, der während des Überfalls zur Waffe griff, selbst erst einmal Opfer der sicher nicht zimperlichen Räuber wurde, blieb nach Einstellung der Ermittlungen im Sommer ein fahler Nachgeschmack. Schnell sickerten Merkwürdigkeiten durch, der Mann habe auf den längst flüchtenden Jungen gezielt. Dass jetzt erneut die Fakten auf die Tische der Juristen kommen, macht nicht nur für die Angehörigen des Toten Sinn. Es verhindert auch eine Legendenbildung.
Aufklärung tut Not. Besser spät als nie.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen