zur Navigation springen

Kevin Wölk wechselt vom VfB Lübeck in die SH-Liga zu Eutin 08

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 08.Jun.2015 | 14:34 Uhr

Trainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner arbeitet zusammen mit Haupt-Sponsor Arend Knoop weiter am Kader für die Saison 2015/ 16. Am Sonntagabend machten die beiden einen wichtigen Transfer perfekt. Mittelfeldspieler Kevin Wölk (30, Foto) wechselt von Regionalligist VfB Lübeck zu Eutin 08 in
die Schleswig-Holstein-Liga.

„Wir standen schon länger
in Kontakt“, berichtet Brunner, der den Führungsspieler aus dessen Premierensaison bei den Senioren kennt, als beide bei Holstein Kiel II zusammengearbeitet haben. „Damals war Kevin ein junger Wilder“, sagt Mecki Brunner mit einem Schmunzeln. Inzwischen habe sich Wölk gemausert, dessen sportlicher Weg in der Jugend vom Oldenburger SV über den Hamburger SV und den VfB Lübeck zu Holstein Kiel II führte. Danach spielte Wölk beim VfB Lübeck in der Regionalliga, VfL Bochum II in der Oberliga West, Hessen Kassel in der Regionalliga Süd, Drittligist VfR Ahlen, Darmstadt 98, FSV Frankfurt, Wormatia Worms aus der Regionalliga Südwest und in der abgelaufenen Serie für den VfB Lübeck. Das entscheidende Argument für den Wechsel lieferte Arend Knoop, der Wölk im Autohaus in Lübeck eine berufliche Perspektive gibt. Brunner kündigte für diese Woche zwei weitere Verpflichtungen an, mit denen die Eutiner ihren Kader weiter verstärken wollen. Das erste Training für die Vorbereitung auf die kommende Saison soll am Donnerstag, dem 25. Juni, stattfinden.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen