zur Navigation springen
Neue Artikel

19. August 2017 | 09:39 Uhr

Kellinghusen 1:1 in Neuenkirchen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Fußball-Kreisliga West: Heiligenstedten holt mit 4:1 gegen St. Michaelisdonn vierten Sieg in Folge – Türkspor verliert 1:3 in Offenbüttel

BSC Brunsbüttel II – ABC Wesseln 2:5 (1:1). Nur zu Beginn hatte die BSC-Zweite einige gute Szenen, führte auch durch Steffen Tietje (5.) mit 1:0. Doch im Laufe der Partie verfiel der Gastgeber in alte Nachlässigkeiten, was insbesondere durch Dennis Papenfuß genutzt wurde, der allein drei Tore für die Wesselner erzielte. Steffen Prawitt (50.) verwandelte für die Gäste außerdem einen Foulelfmeter. Tobias Wiegratz erzielte das zwischenzeitliche 1:4. In der Endphase gelang Marvin Kählau (85.) noch der zweite Gegentreffer für den BSC II.

Tore: 1:0 Tietje (5.), 1:1 Papenfuß (18.), 1:2 Papenfuß (47.), 1:3 Prawitt (50./Foulelfmeter), 1:4 Wiegraz (78.), 1:5 Papenfuß (80.), 2:5 Kählau (85.).

TSV Heiligenstedten – FC St. Michaelisdonn 4:1 (0:0). Hochverdient sicherte sich der TSV seinen vierten Sieg hintereinander. Bereits in der torlosen ersten Hälfte verzeichneten Vett, Lenz und Kohtzer sehr gute Torchancen. Kurz vor der Halbzeit dann auch eine Chance für die Gäste nach einem Fehler der Hausherren. Im zweiten Durchgang machten Stefan Salomon (57.), Marvin Vett (65.) und Norman Lenz (75., 78.) den Dreier für die Julianka-Elf klar. Kurz vor dem Ende nutzten die Donner eine Unaufmerksamkeit beim Gastgeber durch Daniel Schumacher (87.). zum Gegentor.

Tore: 1:0 Salomon (57.), 2:0 Vett (65.), 3:0 Lenz (75.), 4:0 Lenz (78.), 4:1 Schumacher (87.).

Blau-Weiß Wesselburen – TSV Buchholz 0:1 (0:0). „Diese Niederlage wird meinen Jungs nicht gerecht“, schilderte BWW-Trainer Michael Diekmann die unglückliche Heimpleite der Hebbelstädter. Erst in der Nachspielzeit nutzte Jan Porath (90.+1) in Folge eines Wesselburener Ballverlustes im Mittelfeld die Chance für die Buchholzer zum Siegtor. Die Blau-Weißen verpassten vor der Pause unter anderem durch Christian Jöns einen Treffer. Nach dem Wechsel scheiterte Jöns an der Querlatte. Auf tiefem Boden kämpften die Gastgeber vergebens. Die Buchholzer wurden nach der Halbzeit zwar stärker, verzeichneten bis zur entscheidenden Szene aber kaum nennenswerte Torchancen.

Tor: 0:1 Porath (90.+1).

Gelb-Rot: Dieg (85./BWW/Foulspiel).

TSV Nordhastedt – Fortuna Glückstadt 0:2 (0:0). Lange blieb die Partie in Nordhastedt ohne Tore. Erst in der Endphase sicherten sich die Fortunen den Dreier. Der eingewechselte Dennis Appel (84.), der in der 53. Minute für Torben Kleindienst ins Team gekommen war, brach mit dem 0:1 den Bann. Hendrik Alpen zurrte den Sieg der Glückstädter mit dem 0:2 in der 89. Minute fest.

Tore: 0:1 Appel (84.), 0:2 Alpen (89.).

SC Neuenkirchen – VfL Kellinghusen 1:1 (0:0). In einem Spitzenspiel voller Rasse und Klasse trennten sich der NSC und der VfL vor rund 100 Besuchern leistungsgerecht unentschieden. Darüber waren sich die beiden Trainer Timo Burmeister und Elmar Czekalla nach dem Abpfiff einig. „Wir haben ein tolles Spiel gesehen mit Chancen auf beiden Seiten“, resümierte Burmeister. Vor der Halbzeit hatte der Gastgeber Vorteile, nach der Pause kam der VfL stärker auf. In der Folge traf Carvin Scheel (80.) zum Führungstor für die Kellinghusener. „Eigentlich ein ungünstiger Zeitpunkt für uns, aber wir haben gleich zurückgeschlagen“, freute sich Neuenkirchens Teamchef, dass Marc Dethlefs bereits zwei Minuten nach dem Rückstand zum 1:1 einnetzte.

Tore: 0:1 Scheel (80.), 1:1 M. Dethlefs (82.).

FC Offenbüttel – Türkspor Itzehoe 3:1 (3:1). Einen verdienten Sieg erzielten die Offenbütteler, die den Grundstein bereits vor der Pause legten. In der klar überlegen geführten ersten Halbzeit sorgten Jannik Tödter (19./Foulelfmeter), Kristof Boie (28.) und Lukas Müller (38.) bei einem Gegentor von Hasan Mercan (34./Foulelfmeter) für die Treffer. Nach der Pause wurde Türkspor stärker und es entwickelte sich ein umkämpftes Spiel. FCO-Keeper Tobias Ernecke hielt den Sieg seiner Mannschaft mit zwei starken Paraden fest. Überflüssig sicherlich die Rote Karte für Karsten Wittek, der einen auf seinen Füßen stehenden Gegenspieler in der Nachspielzeit wegschubste, was der Unparteiische als Tätlichkeit wertete.

Tore: 1:0 Tödter (19./Foulelfmeter), 2:0 Boie (28.), 2:1 Mercan (34./Foulelfmeter), 3:1 Müller (38.).

Rote Karte: K. Wittek (90.+3/FCO/Tätlichkeit)

MTV Tellingstedt – SG Geest 05 4:0 (2:0). Klar überlegene Tellingstedter erzielten einen deutlichen Sieg gegen sehr tief stehende Geester, die im gesamten Spiel selbst kaum eine Torchance verzeichneten. „Das Ergebnis geht so in Ordnung, entspricht dem Spielverlauf“, konstatierte nach dem Abpfiff MTV-Trainer Thomas Mohr. Christian Schrum profitierte zunächst von einem Torwartfehler der Gäste und traf aus 35 Metern in der 25. Spielminute zum 1:0. Steffen Billerbeck (42.) sorgte mit dem 2:0 noch vor der Pause praktisch schon für die Vorentscheidung. Nach dem Wechsel bauten Steffen Holm (54.) und Hendrik Grill (59.) das Ergebnis auf 4:0 aus. „Klar hätten wir noch ein, zwei Tore mehr machen können, aber das 4:0 ist ok“, so Mohr.

Tore: 1:0 Schrum (25.), 2:0 Billerbeck (42.), 3:0 Holm (54.), 4:0 Grill (59.).

zur Startseite

von
erstellt am 16.Nov.2014 | 11:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen