Gewaltopfer : K.U. Jensen außer Gefahr

Kay Uwe Jensen (nach einem Überfall) im Jahr 2004. Vergangenen Montag wurde er von seinem Sohn im Streit schwer verletzt.
Kay Uwe Jensen (nach einem Überfall) im Jahr 2004. Vergangenen Montag wurde er von seinem Sohn im Streit schwer verletzt.

shz.de von
20. Juni 2014, 19:45 Uhr

 Der Flensburger Grenzkaufmann Kay Uwe Jensen ist außer Lebensgefahr. Jensen, der am Montag dieser Woche während eines Familienstreits durch seinen in der Familie lebenden psychisch kranken  Sohn durch eine Vielzahl von  Schlägen mit einem Stein gegen den Kopf lebensgefährlich verletzt wurde (wir berichteten), wurde am Abend des 16. Juni mit schweren Kopfverletzungen in die Diako gebracht  und von den Ärzten zunächst in ein künstliches Koma versetzt. Nach Mitteilung des Anwalts der Familie ist der 70-Jährige mittlerweile aus dem Koma  geholt worden. Der Patient sei ansprechbar, sagte der Anwalt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen