Julius Hoff verhindert Schlimmeres

shz.de von
30. November 2014, 12:49 Uhr

Die Fußball A-Jugend der SG Eutin/Malente kehrte in der Verbandsliga mit einer 1:5(0:1)-Niederlage von Preußen Reinfeld zurück. „Wir können froh sein, dass es nicht zweistellig
wurde“, war Trainer Eddy Schultz von der Vorstellung seines Teams bedient.

Preußen Reinfeld bestimmte von Beginn an das Spiel. Dennoch hielt die Defensive lange das 0:0, was insbesondere an dem starken Torwart Julius Hoff und Kapitän Lasse Gehmeyer lag. Nach dem 2:0 in der 53. Minute keimte bei der SG Eutin/Malente Hoffnung auf, als Jonas Thiedeitz in der 65. Minute der Anschlusstreffer gelang. Doch dann machte Reinfeld mit drei Toren innerhalb von fünf Minuten alles klar. „Heute stimmte die Einstellung nicht. Wir waren in den Zweikämpfen schwach und es kam keine Spielfreude auf. Woran es lag, müssen wir noch analysieren“, sagte Schultz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen