zur Navigation springen

Jubel in Nortorf: C-Jugend-Fußballer feiern Klassenerhalt in der SH-Liga

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der TuS gewinnt sein „Endspiel“ in Henstedt-Ulzburg mit 2:1 / A-Junioren des Büdelsdorfer TSV sind Vizemeister und könnten aufsteigen / Büdelsdorfer B-Jugend steigt ab

Zwei Mal Freude und zwei Mal Trauer. Die A-Jungend-Fußballer des Büdelsdorfer TSV haben mit einem 3:0-Heimsieg über Frisia Lindholm die Vizemeisterschaft perfekt gemacht und können, den Ankündigungen entsprechend in die Regionalliga aufsteigen, weil Meister Molfsee verzichtet. Jubel gab es auch in Nortorf, denn die C-Junioren des TuS haben mit einem 4:3-Auswärtserfolg beim SV Henstedt-Ulzburg den Klassenerhalt in der SH-Liga geschafft. Der Abstieg des Büdelsdorfer TSV aus dieser Liga war bereits vorher klar. Im letzten Spiel der Saison gab es eine 2:5-Heimschlappe gegen den Heider SV. Den Abschied aus der höchsten Spielklasse des Landes hat auch die B-Jugend des BTSV zu beklagen. Nach dem 0:4 gegen Frisia-Lindholm ist das rettende Ufer ein Spieltag vor dem Saisonende nicht mehr zu erreichen.

A-Junioren
Büdelsdorfer TSV – SV Frisia 03 Risum-Lindholm 3:0 (1:0)
Mit einem glatten 3:0 hat sich der BTSV für die 2:3-Hinspielniederlage revanchiert. Damit hat der BTSV den zweiten Tabellenplatz sicher. „Wir haben verdient gewonnen, hatten aber auch etwas Glück“, meinte BTSV-Trainer Henning Hardt. Dabei dachte er besonders an das Eigentor von Gästetorwart Noah Röhrig. „Das hat uns in die Karten gespielt und uns auf Siegkurs gebracht“, erklärte der BTSV-Trainer. In der ersten Halbzeit hatte es der Gast verstanden, die Räume für den BTSV eng zu machen. Zudem war das BTSV-Angriffsspiel nicht so druckvoll wie gewohnt.

In der zweiten Halbzeit kam den Büdelsdorfern zugute, dass die Nordfriesen offensiver agierten. Dadurch kam der BTSV besser ins Spiel und nutzte dieses durch Treffer von Rune Hardt per Foulelfmeter (Foul an Philipp Orlowski) und Kim Reiser zum Sieg.


BTSV: Riegmann – Reiser, Meyert, Münz, Lipka, Jeß, Splettstößer, Hardt, Roller, Orlowski, Isovic. Eingewechselt: Gross, Abdallah.
Tore: 1:0 Noah Röhrig ( ET), 2:0 Rune Hardt (FE,), 3:0 Kim Reiser .

B-Junioren
SV Frisia 03 Risum-Lindholm – Büdelsdorfer TSV 4:0 (1:0)
Nach dieser Niederlage sind die Büdelsdorfer abgestiegen, da die gleichfalls abstiegsbedrohte SG Trave 06 bei der SG Brunsbüttel/Glückstadt mit 2:1 gewann. Der BTSV erwischte einen guten Start in dieses wichtige Spiel. Aber wieder einmal wurden die Chancen nicht genutzt. So vergaben Erdi Kaya (2.), Hannes Schmidt (4) und Moritz Holling (23.) die Führung. Die Gastgeber machten es besser und gingen durch Kevin Knittel mit 1:0 in Führung (28.).

Nach der Pause besiegelte Rick Bonnemann mit drei Treffern (45./48./60.) das Schicksal des BTSV. „Da sind wir völlig eingebrochen“, musste BTSV-Trainer Carsten Gens feststellen.


BTSV: Thielsen – Lehmann, Karpowitz, Bahro, Pinar, Holling, Krause, Hardt, H. Schmidt, Knuth, Kaya. Eingewechselt: J.O. Schmidt, Jäger
Tore: 1:0 Kevin Knittel (28.), 2:0, 3:0, 4:0 Rick Bonnemann 45., 48., 60.).

C-Junioren
SV Henstedt-Ulzburg – TuS Nortorf 3:4 (2:1)
Geschafft! Die C-Junioren-Fußballer des TuS Nortorf haben am letzten Spieltag den Klassenerhalt perfekt gemacht. Beim Tabellenvierten SV Henstedt-Ulzburg siegte das Team von Trainer Jörg Ahrens mit 4:3 (1:2). Bereits ein Unentschieden hätte auch gereicht, da Nortorfs Konkurrent Eckernförder SV trotz einer 3:0-Führung lediglich zu einem 3:3 beim Preetzer TSV kam. In der Endabrechnung belegt der TuS damit den angestrebten zehnten Rang. Dementsprechend zeigte sich Nortorfs Coach total erleichtert. „Es freut mich unheimlich für meine Spieler“, resümierte Ahrens.

Bis der Klassenerhalt in trockenen Tüchern war, musste jedoch gezittert werden. Nortorfs Co-Trainer Frank Behrens weilte in Preetz, um die dortigen Zwischenstände telefonisch an Ahrens zu übermitteln. In der ausgeglichenen ersten Halbzeit erzielte Michel Behrens (21.) das 1:0 für den TuS, der durch zwei individuelle Fehler doch noch mit einem Rückstand in die Halbzeitpause ging. Marco von Bergen traf zwei Mal für die Heimelf (28., 35.), zehn Minuten nach dem Wechsel erhöhte von Bergen sogar auf 3:1 (45.). Zu diesem Zeitpunkt war der TuS meilenweit vom Klassenerhalt entfernt, denn Eckernförde führte klar mit 3:0. Doch das Blatt wendete sich in beiden Partien. Benito Otto (48.), Fynn Jürgensen (54.) und der in der Schlussphase in den Sturm beorderte und dort stark aufspielende Morten Tönnies (69.) trafen für die Gäste zum nicht mehr möglich gehaltenen 4:3-Erfolg. Vor allem zu Beginn der zweiten Hälfte hatte der TuS Glück, dass er nicht noch höher zurücklag, denn HU besaß in dieser Phase einige gute Gelegenheiten. Das war Ahrens nach dem Spiel verständlicherweise ziemlich schnell egal: „Wir standen von Anfang an in dieser Saison mit dem Rücken zur Wand. Doch wir haben vor allem in der Rückrunde mit jedem Team mithalten können und uns den Klassenerhalt verdient.


TuS Nortorf: Reimers – Staben, Wittje, M.-F. Behrens, Tönnies, Ahrens, Jürgensen, Ma. Behrens, Kock, Otto, Clausen. Eingewechselt: Scherbarth, Wehde, Kaul, Engbrecht.

Tore: 0:1 Michael Frank Behrens (21.), 1:1 Marco von Bergen (28.), 2:1 Marco von Bergen (35.), 3:1 Marco von Bergen (45.), 3:2 Benito Otto (48.), 3:3 Fynn Jürgensen (54.), 3:4 Morten Tönnies (69.).

Büdelsdorfer TSV – Heider SV 2:5 (2:0)
Im vorerst letzten Spiel in der SH-Liga blieb den Büdelsdorfern ein Erfolgserlebnis verwehrt. Am Ende wurde es sogar einmal mehr eine deutliche Niederlage, die sich nach der ersten Halbzeit überhaupt nicht angedeutet hatte. Phil Jägers Doppelpack ließ die Gastgeber mit einer 2:0-Führung in die Pause gehen, ehe nach dem Seitenwechsel fünf Gegentreffer binnen 20 Minuten die Partie zu Ungunsten des BTSV auf den Kopf stellten.

BTSV: Kuntzsch – Störmer, Studt, Happich, Brix, Kapess, Bobsin, Jäger, Akopjan, Krause, Kaloh. Eingewechselt: Wiese, Driesnack.

Tore: 1:0 Phil Jäger (15.), 2:0 Phil Jäger (34.), 2:1 Victor Detlefs-Bartels, 2:2 Marvin Flindt (43., FE), 2:3 Lothar Giesen (55.), 2:4 Marvin Flindt (57.), 2:5 Nils Bracht (63.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen