zur Navigation springen

Intensives Derby endet mit einem gerechten Remis

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball-Kreisliga, Frauen: SG EMTV/Fleckeby und Gettorf spielen 1:1 – auch RieWa kann nicht gewinnen

von
erstellt am 20.Okt.2015 | 19:00 Uhr

Die ersten vier Teams der Frauenfußball-Kreisliga trafen am 7. Spieltag direkt aufeinander. Einen Sieger gab es jedoch nicht.


SG Probstei – SG RieWa         0:0
Nach fünf Siegen in Folge ging die SG Rieseby/Waabs das erste Mal nicht als Gewinner vom Platz. Die überlegene Soll-Elf musste sich mit einem 0:0 bei dem Tabellenvierten SG Probstei begnügen. „Der Gegner hat mit allem was er hat verteidigt. Wir haben einfach zu wenig Mittel gegen dieses Abwehrbollwerk gefunden“, weiß Gäste-Trainer Sven Soll. Die beste Möglichkeit zum Siegtreffer hatte Stürmerin Neblina Piotraschke (75.), als sie nach einem sehenswerten Solo nur die Unterkante der Latte traf. Weil auch die SG RieWa kaum eine Möglichkeit zu ließ, endete die chancenarme, kampfbetonte Partie mit einem leistungsgerechten Unentschieden. „Ich bin mit der Leistung zufrieden, wir haben gekämpft und sehenswerten Fußball gezeigt, nur der tödliche Pass hat gefehlt“, so Soll.

Tore: Fehlanzeige.

SG EMTV/Fleckeby – Gettorfer SC      1:1 (1:0)
Dieses Derby war ein echtes Topspiel und trotz des schwer bespielbaren Rasens war es durchaus ansehnlich und temporeich. Den besseren Start erwischten die Gastgeberinnen. Bereits vor der feinen Einzelleistung von Celina Mahmens die nach 16 Minuten zum 1:0 führte, hatte die SG zwei weitere gute Möglichkeiten durch Annika Rickert. Kurz vor der Pause legte die SG dann das 2:0 nach, doch Schiedsrichter Thomas Jochem meinte eine Abseitsstellung erkannt zu haben. Nach dem Wechsel gab es einen Bruch im SG-Spiel. Nun waren die Gettorferinnen präsenter und kamen durch Siri Thomsen (69.) zum verdienten Ausgleich, der gleichzeitig auch der Endstand war. Kurz vor dem Ende rutschte Thomsen noch unglücklich in SG-Torhüterin Bonnie Jessen, die danach ins Krankenhaus musste. „Es war ein intensives Spiel, welches unsere Verletztenliste leider noch verlängert hat“, sagt SG-Trainer Uwe Wöhlk.

Tore: 1:0 C. Mahmens (16.), 1:1 Thomsen (69.).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen