zur Navigation springen
Neue Artikel

17. Oktober 2017 | 14:01 Uhr

IF muss gegen Todenbüttel seine Klasse zeigen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die beiden Spitzenteams der Fußball-Kreisklasse A, der SV Felm (1.) und Eckernförde IF (3.), stehen am 25. Spieltag vor hohen Auswärtshürden. Der Tabellenführer aus Felm gastiert beim erstaunlich starken Aufsteiger SSV Nübbel. Schon das Hinspielergebnis auf eigenem Platz (2:3) lässt erahnen, dass es für die Schützlinge von Kay Mielenz alles andere als ein Spaziergang werden wird. Sollte die Revanche jedoch gelingen, ist der Spitzenreiter nur noch einen Wimpernschlag vom Aufstieg entfernt, auch weil sich die unmittelbaren Verfolger im direkten Duell gegenseitig die Punkte streitig machen werden. Dazu gehören die Eckernförder von IF, die sich mit dem Tabellenzweiten SV GW Todenbüttel messen. Für die Mannschaft von Toni Fahn gilt, jetzt den Leistungsnachweis für höhere Aufgaben zu erbringen, denn die gezeigten Leistungen im Jahr 2015 waren durchweg nicht dazu angetan, Kreisliga-Ansprüche anmelden zu dürfen.

Letzte Ausfahrt Fockbek? Diese Frage stellt man sich am Gettorfer Ringweg, wenn die Reserve des GSC morgen auf den FC trifft. Sollte Gettorf auch diese Partie verlieren, lohnt es sich für sie wohl nicht mal mehr, in den dann verbleibenden Begegnungen den Rechenschieber zu bemühen. Diesen hat das Schlusslicht aus Brekendorf bereits weggelegt. Jedoch hat der BTSV die Chance, mit einem Sieg über Jevenstedt II, die Rote Laterne abzugeben.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen