zur Navigation springen
Neue Artikel

23. Oktober 2017 | 05:20 Uhr

Holtsee schubst BTSV von der Spitze

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball-Kreisklasse B: U23 des Gettorfer SC nach 10:0 gegen Waabs II allein mit weißer Weste vorn

Jubel im Lager des SV Holtsee. Das Spitzenspiel der Fußball-Kreisklasse B zwischen den einstigen Kreisligisten SV Holtsee (3.) und dem verlustpunktfreien Tabellenführer Büdelsdorfer TSV II endete auch in der Höhe verdient mit 4:1 (2:1) für den SVH. Damit übernahm der Gettorfer SC U23 nach dem 10:0-Kantersieg über die SG Waabs/Rieseby II die Pole-Position. Erster Verfolger des Führungstrios ist der Eckernförder SV III, der beim Westerrönfelder SV 3:1 gewann.

„Wir waren von Beginn an aufmerksam, haben uns als Mannschaft präsentiert und auch verdient gewonnen. Dieses Spiel hat gezeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Wir werden uns aber hüten, darauf auszuruhen“, strahlt Holtsees Trainer Ole Möller (43). Als vielleicht rechtzeitigem Schuss vor den Bug sah es BTSV-Trainer Christian Fanter (33). „Holtsee hat uns gezeigt, wie es funktioniert. Wir befanden uns stets viel zu weit vom Gegner entfernt. Nach den Rückständen habe ich das Aufbäumen, den Siegeswillen vermisst.“ Sein Team kam mit der Empfehlung, annähernd sieben Tore pro Spiel zu erzielen. In Holtsee aber ging es leer aus, denn die Platzherren besorgten alle fünf Treffer selber.

Was die 120 Zuschauer zu sehen bekamen, war ein echtes Spitzenspiel, zumindest von den Holtseern. „Wir haben eine Partie auf gutem A-Klassenniveau gesehen“, sagt Holtsees Ex-Trainer Dirk Fiala. Die Begegnung begann mit einem Paukenschlag. Nach 2:23 Minuten erzielte Jonas Bunzel nach Vorarbeit von Jan Kristoffer Bock die 1:0-Führung, die Andre Mankiewitz (22.) allerdings mit einem Eigentor zum 1:1 egalisierte. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Bock (40.) das 2:1, und als Liridon Ademi (49.) ein Solo als Konter auf eigenem Platz mit dem 3:1 abschloss, war die Vorentscheidung gefallen. Es hatte den Anschein, als hätten die Gäste sich bei diesem Spielstand aufgegeben. Sie agierten nach Gelb-Rot gegen Marc Andre Hildebrand wegen wiederholten Foulspiels (66.) für den Rest der Partie in Unterzahl, die Matchwinner Jan Kristoffer Bock (87.) mit seinem zehnten Saisontreffer zum 4:1-Endstand nutzte.

Weitere Partien

Westerrönfelder SV –
Eckernförd. SV III 1:3 (1:0)

Tore: 1:0 Bruhn (37.), 1:1 Yesil (50.), 1:2 Heitmann (50.), 1:3 Retzlaff (90.).


TSV Vineta Audorf II –
Brekendorf. TSV  2:3 (1:3)

Tore: 1:0 Cristian Perez (1.), 1:1 Ruben Nickel (6.), 1:2 und 1:3 Henrik Staack (9. und 39.), 2:3 Cristian Perez (86.).


TuS Rotenhof II –
1. FC Schinkel II 1:4 (0:2)

Tore: 0:1 Möller (3.), 0:2 Nykamp (7.), 0:3 Kwame Osei (51.), 1:3 Dobbeck (55.), 1:4 Wilken (74.).


SV Holtsee –
Büdelsdorf. TSV II 4:1 (2:1)

Tore: 1:0 Bunzel (3.), 2:0 Mankiewitz (22.; ET), 2:1 Bock (40.), 3:1 Ademi (49.), 4:1 Bock (87.).


SG Felde/Stampe II –
Surendorfer TS  1:4 (1:1)

Tore: 1:0 Lorenzen (26.), 1:1 Emser (33.), 1:2, 1:3 Braasch (51., 76.), 1:4 Yildirim (60.).


Gettorfer SC U23 –
Waabs/Rieseby II 10:0 (4:0)

Tore: 1:0 Behrendt (12.), 2:0 Beerbaum (31.), 3:0 Hoffmann (32.), 4:0, 5:0 Rosner (37., 63.), 6:0 Behrendt (73.), 7:0 Sczech (79.), 8:0, 9:0 Sydow (81., 87.), 10:0 Riemek (90.+2).


FT Eintr. Rendsburg –
Team Förde II     7:1 (2:0)

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Grell (8., 19., 55.), 3:1 Hauns (59.), 4:1 Grell (69.), 5:1 Lambrecht (76.), 6:1 Schulz (87.), 7:1 Grell (90.).



Torschützen

21 Robin Grell (FT Eintr. Rendsburg)
15 Simon Groth (Eckernförder SV III)
11 Nico Braasch (Surendorfer TS)
10 Jan Kristoffer Bock (SV Holtsee)

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen