Harry Witt nicht mehr Trainer beim TSV Altenholz

Nicht mehr Trainer des TSV Altenholz: Harry Witt (r.) und Stefan Büning.
Foto:
1 von 2
Nicht mehr Trainer des TSV Altenholz: Harry Witt (r.) und Stefan Büning.

shz.de von
17. Januar 2015, 06:00 Uhr

Paukenschlag beim TSV Altenholz! Der Fußball-SH-Ligist hat sich von seinem Trainergespann Harry Witt und Stefan Büning getrennt. „Wir haben uns am Montag und Mittwoch zusammengesetzt und sind einvernehmlich zu dem Schluss gekommen, uns zu trennen“, sagt Witt. „Die Initiative dafür ging vom Verein aus. Meines Wissens war es wohl auch der Wunsch einiger Spieler, etwas ändern zu wollen. Fairerweise muss ich diesbezüglich aber auch einräumen, dass es berufsbedingt einige Fehlzeiten unsererseits im Training gab.“

Witt selbst blickt dennoch auf eine „schöne Zeit zurück. Ich möchte festhalten, dass ich keineswegs im Groll gehe. Ich habe 15 Jahre viel Positives beim und mit dem TSV erlebt. Ich habe meinen besonderen Stil, doch wenn jetzt einige nach dieser Zeit der Meinung sind, dass ich nicht mehr zum TSV passe, dann ist das eben so. Ich habe auch schon eine Reihe von Anrufen meiner Spieler bekommen, die das nicht glauben konnten.“ Gelegen kommt Witt jetzt sein Urlaub. „Ich bin auf dem Weg nach Kapstadt. Da werde ich mir in Ruhe überlegen, wie es weitergeht. Einerseits bin ich noch ehrgeizig, andererseits aber auch 60 Jahre alt.“ Neuer Trainer beim TSV ist Ulf Ciechowski, der zuvor Trainer der eigenen A-Jugend war.

>

Weitere Reaktionen folgen am Montag

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen