zur Navigation springen
Neue Artikel

24. Oktober 2017 | 13:37 Uhr

Halbe Liga im Abstiegskampf

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball-Kreisliga Rendsburg-Eckernförde: Direkte Kellerduelle in Fleckeby, Rendsburg und Barkelsby

shz.de von
erstellt am 27.Mär.2015 | 06:00 Uhr

Während am vergangenen Wochenende in der Fußball-Kreisliga mit dem 2:1 des Büdelsdorfer TSV bei Verfolger 1. FC Schinkel bereits eine kleine Vorentscheidung im Kampf um den Meistertitel gefallen ist, kämpft die halbe Liga noch um jeden Punkt, um auch in der kommenden Spielzeit wieder in der höchsten Spielklasse des Kreises antreten zu können. Lediglich Schlusslicht SV Fleckeby hinkt mit fünf Punkten Rückstand schon etwas hinterher. Im Mittelpunkt stehen deshalb an diesem Spieltag die reinen Abstiegsduelle Fleckeby gegen Osterby, Borussia 93 gegen Karby und SG BSV/EMTV gegen Wittensee. Bemerkenswert: Die Winterpause hat bei keinem Team eine Wende herbeiführen können, denn die neun Teams am Tabellenende stehen auch in der Rückrundentabelle unten.

TSV Waabs – Eckernförder SV II   Sbd., 15 Uhr
Während die Gäste weder mit dem Auf- noch dem Abstieg etwas zu tun bekommen werden und nur noch intern den dritten Platz anpeilen, geht es für die Waabser um jeden Punkt.
SG Felde/Stampe – 1. FC Schinkel      Sbd., 15 Uhr
Die Schinkeler müssen nach der Niederlage gegen den BTSV auf einen Ausrutscher des Tabellenführers hoffen. Selbst darf sich das Team von Trainer Lars Dubau aber keinen Ausrutscher mehr leisten, um die Aufstiegsträume nicht vorzeitig beenden zu müssen.
SV Fleckeby – Osteryber SV      Sbd., 16 Uhr
Nach der jüngsten 0:5-Niederlage in Karby haben die Fleckebyer das Kapitel Kreisliga so gut wie beendet. „Der Druck ist nun weg. Die Mannschaft kann jetzt befreit aufspielen“, sagt SV-Trainer Michael Jorrens. „Die Stimmung ist nach wie vor gut. Wir wollen in den restlichen Spielen noch den ein oder anderen positiven Akzent setzen und uns positiv aus der Liga verabschieden.“ Für die Gäste zählt dagegen jeder Punkt.
VfR Eckernförde – TSV Vineta Audorf    So., 15 Uhr
In der Tabelle trennen beide Teams zwar nur zwei Plätze, doch die Gäste können mit zehn Punkten mehr deutlich entspannter in die restlichen Spiele gehen als der VfR, der sich zuletzt mit dem 3:0 bei Borussia 93 ein wenig Luft nach unten verschaffte.
Borussia 93 Rendsburg – TSV Karby         So., 15 Uhr
Die Karbyer setzen im Endspurt auf ihre Heimstärke, doch gegen den Drittletzten aus Rendsburg sind diesmal durchaus auch drei Punkte auf fremdem Platz möglich.
SG BSV/EMTV – Wittenseer SV         So., 15 Uhr
„Das 0:4 in Bargstedt müssen wir schnell abhaken“, fordert SG-Coach Stefan Truelsen. „Im Hinspiel haben wir zwei strittige Elfmeter gegen uns kassiert. Wenn wir die als Ausgleich diesmal für uns bekämen, hätte ich nichts dagegen. Diesmal wird die Einstellung entscheiden. Um gegen Wittensee zu bestehen, werden wir auf jeden Fall alles geben müssen.“
Osdorfer SV – TuS Jevenstedt       So., 15 Uhr
Als drittbestes Rückrunden-Team kann der OSV befreit aufspielen. Mit einem Sieg würden die Gäste bis auf einen Punkt zum TuS aufschließen.


Weitere Partie: Sbd., 16 Uhr: Büdelsdorfer TSV – TuS Bargstedt

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen