zur Navigation springen
Neue Artikel

14. Dezember 2017 | 00:22 Uhr

Großsolts Trainer Hagge bleibt vorsichtig

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 27.Nov.2014 | 13:35 Uhr

Fußball-Kreisligist TSV Großsolt-Freienwill hat eine glänzende Hinrunde gespielt. Als Aufsteiger wurde der TSV in Insiderkreisen zum Saisonbeginn als erster Absteiger gehandelt, aber durch überzeugende Leistungen hat sich die Truppe von Patrick Hagge als Tabellensechster im oberen Mittelfeld etabliert. Diese Position will der Trainer morgen (14 Uhr) gegen FC Geest 09 O/R/B im letzten Heimspiel vor der Winterpause durch einen weiteren Sieg festigen.

Hagge zeigt jedoch großen Respekt vor dem Gegner, was sich auch darin ausdrückt, dass er auf ein Tipp zum spielausgang verzichtet: „Das ist eine Mannschaft, die mit uns auf Augenhöhe ist. Sie spielte sehr körperbetont und konterstark.“ Sollte es am Ende zu einem 1:0-Sieg reichen – wie im Hinspiel – wäre der Trainer sehr zufrieden, „aber das wird noch ein hartes Stück Arbeit.“ Personell gibt es keine größeren Probleme. Lediglich Johannes Gerken (Knieprobleme) und Patrick Engel (beruflich verhindert) fallen aus. Dafür kann Hagge mit Arne Matthiesen, der in der vergangenen Saison noch bei Verbandsligist TSV Nordmark Satrup spielte, einen Neuzugang präsentierten. „Arne ist sofort spielberechtigt und sicherlich eine sehr gute Alternative für unsere Defensive“, freut sich der Coach.

Trainer-Tipp

Patrick Hagge (TSV Großsolt-Freienwill):
FC Haddeby 04 – TSV Kropp II 0:2
VfB Schuby – FC Wiesharde 0:2
Großsolt-Freienwill – FC Geest 09 kein Tipp
FC Ellingstedt-Silberstedt – GW Tolk 2:1
DGF Flensburg – TV Grundhof II 5:0
TSV Süderbrarup – MTV Meggerdorf 2:1
TSV Nord Harrislee – TSV Friedrichsberg 4:0
TuS Collegia Jübek – Flensburg 08 II 3:1

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert