Goldenes Tor für VfR II: Neuzugang Lenz mit Einstand nach Maß

Mit letztem Einsatz fährt Türkspors Gökhan Karagül (links) hier Orhan Kuscu (VfR II) in die Parade.
Mit letztem Einsatz fährt Türkspors Gökhan Karagül (links) hier Orhan Kuscu (VfR II) in die Parade.

shz.de von
02. März 2015, 21:00 Uhr

Mit einem Schmalprogramm in Form einer einzigen Partie ist die Fußball-Kreisliga aus ihrem Winterschlaf erwacht. Während das kurzfristig räumlich verlegte Duell zwischen dem TSV Aukrug und dem Ruthenberger SV auch in Aukrug wegen widriger Platzverhältnisse nicht stattfinden konnte, bezwang die Reserve des VfR den Nachbarn Türkspor mit 1:0 (0:0).

„Mit Ausnahme der mangelhaften Chancenverwertung haben wir über 90 Minuten ein gutes, dominantes Spiel abgeliefert“, fasste Rasensport-Teammanager Emmanuel Amoako das Geschehen zusammen. Der Sieg für seine Elf hätte durchaus höher ausfallen können, doch drei Aluminiumtreffer jeweils nach Standardsituationen verhinderten weitere Tore. So sicherte allein der Treffer von Winter-Neuzugang Marcello Lenz, gekommen vom SC Gut Heil, in der 54. Minute den verdienten Erfolg und sorgte für drei aufseiten der „Veilchen“-Reserve fest eingeplante Punkte.

VfR II: Ucan - Akcicek, Prühs (46. Munene), Berger, Kuscu, Lenz, Scheer, Stawecki, Karatas (66. Uzun), Amoako, Alioua (88. Meyer).

Türkspor: Ceylan - Karagül, Beha (66. E. Yagmur), M. Yagmur(72. Kilic), Korkmaz (46. Simsek), Tas, Aydin, Kececi, Yordanov, Akyel, Omar.

SR: Ehlers (Boostedt). – Zuschauer: 40. – Tor: 1:0 Lenz (54.).


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen