Handball : Glandorf zurück im Nationalteam

Zurück im Nationalteam: Linkshänder Holger Glandorf. Foto: dpa
Zurück im Nationalteam: Linkshänder Holger Glandorf. Foto: dpa

Der Flensburger Handballer Holger Glandorf kehrt zurück in die Nationalmannschaft. Für die Länderspiele gegen Slowenien hat ihn Bundestrainer Martin Heuberger nominiert.

Avatar_shz von
24. April 2013, 09:13 Uhr

Flensburg | Der Flensburger Holger Glandorf und Kapitän Oliver Roggisch von den Mannheimer Rhein-Neckar-Löwen werden bei den Länderspielen gegen Slowenien ihr Comeback in der Handball-Nationalmannschaft geben. Bundestrainer Martin Heuberger nominierte die beiden Routiniers für die Begegnungen gegen den WM-Vierten am 4. und 5. Mai in Magdeburg und Dessau.
"Das Kurzprogramm rund um die Spiele werden wir gezielt für den Rest der Euro-Qualifikation nutzen. Das erfolgreiche Abschneiden in den noch verbleibenden zwei Spielen hat für uns absolute Priorität", sagte Heuberger vor den wichtigen Qualifikationsspielen für die Europameisterschaft vom 12. bis 26. Januar 2014 in Dänemark.

Deutschland trifft Mitte Juni dann auf Montenegro und Israel.
Linkshänder Glandorf stand zuletzt im April 2012 im DHB-Team, war danach lange verletzt, zeigte aber zuletzt gute Leistungen bei der SG Flensburg-Handewitt. "Holger ist fit und für die Nationalmannschaft bereit. Wir werden das Training und die Testspiele nutzen, um ihn mit den taktischen Abläufen bei der Nationalmannschaft wieder vertraut zu machen", so Heuberger. Kapitän und Abwehrchef Roggisch (Rhein-Neckar Löwen) hat einen Innenbandanriss im linken Knie auskuriert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen