zur Navigation springen

FUSSBALL-VERBANDSLIGA : Gettorfer SC muss ohne Yannick Wolf aus dem „mentalen Loch“

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost will es der Gettorfer SC heute versuchen, ohne seinen besten Torschützen Yannick Wolf in Kronshagen seinen kleinen Negativlauf zu beenden.

Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie ist der Gettorfer SC in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost auf den achten Tabellenrang abgerutscht – einen Rang hinter den heutigen Gegner. Der punktgleiche TSV Kronshagen, der zuletzt ebenfalls zweimal verloren hat, erwartet die Mannschaft von Trainer Tim Rogge ab 14 Uhr auf dem Rasenplatz.

Der GSC-Coach hat an seine Spieler appeliert, dass jetzt nicht nur von den sogenannten Führungsspielern die Initiative ausgehen müsse, sondern von allen, die auf dem Platz stehen. „Klar kann man sagen, dass man sich jetzt aus diesem kleinen mentalen Loch herausziehen möchte, doch das benötigt auch maximalen Einsatz von allen. Das ist nicht so leicht“, stellt Rogge klar, der auch gerne die zwei schlechten Auftritte aus der Vorsaison vergessen lassen möchte. Allerdings muss er heute auf Top-Torjäger Yannick Wolf (Zahn-OP) verzichten. Des weiteren fallen Marvin Wittern und Klaas Weber (Muskelbeschwerden) aus, und Fritz Schaarschmidt wird in der zweiten Mannschaft zwischen den Pfosten stehen.

EZ-Tipp: 1:1

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 08.Nov.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen