Gettorfer SC baut Erfolgsserie gegen TuS Rotenhof weiter aus

Gettorfs Erik Empen (links) schlägt eine Flanke in den gegnerischen Strafraum. Rotenhofs Bester, Tobias Skoruppa, kommt einen Tick zu spät.
Gettorfs Erik Empen (links) schlägt eine Flanke in den gegnerischen Strafraum. Rotenhofs Bester, Tobias Skoruppa, kommt einen Tick zu spät.

shz.de von
11. Mai 2015, 06:00 Uhr

Die Erfolgsserie des Gettorfer SC ist um weitere drei Punkte angewachsen. Die Mannschaft von Trainer Tim Rogge entschied die Generalprobe für das Kreispokalfinale am 23. Mai gegen den TuS Rotenhof im Heimspiel der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost mit 3:1 (1:0) für sich. Damit sammelten die Gettorfer zuletzt 19 von 21 möglichen Zählern aus den zurückliegenden sieben Punktspielen.

„Ein Leckerbissen war die Partie allerdings nicht, eher schwere Kost“, berichtet Rogge. Seine Mannschaft fand zunächst gut in die Partie hinein und ging auch folgerichtig durch Torben Dahsel in Führung. Erik Empen hatte Yannick Wolf mustergültig bedient, der den Ball dann querlegte und Dahsel nur noch einzuschieben brauchte. „Danach haben wir uns selbst aus dem Spiel gebracht, da einige von uns zu unzufrieden mit der Chancenverwertung und dem eigenen Spiel waren und anfingen zu nörgeln. Dadurch haben wir Rotenhof aufgebaut, die nach der Pause so auch folgerichtig zum Ausgleich kamen“, sagt Rogge, dessen Mannschaft sich nach dem 1:1 aber wieder zusammenriss und nach zwei Treffern des eingewechselten Felix Riemann den Sieg sicherstellte. Rogge: „Es ist im Hinblick auf das Kreispokal-Finale vielleicht gar nicht so schlecht, dass die Jungs gesehen haben, dass dieses Spiel beileibe kein Selbstgänger wird.“ Nils Zimmer (Hüfte) und Boy Bröckler (leichte Zerrung) mussten vorzeitig ausgewechselt werden.

GSC: Biss – Hansen (70. Weber), L. Gravert, Gogolok, N. Wolf – Bröckler (73. Ratjens), Zimmer (46. Riemann), T. Gravert, E. Empen – Y. Wolf, Dahsel

Rotenhof: Johannsen – Trost, Joecks, Giese, S. Schulz, Ermeling (20. Bienwald), Schütt (60. D. Schulz), Skoruppa, Bruhns, Ahrends, Hansen

SR: Kurtovic (Flensburg) – Z.: 90

Tore: 1:0 Dahsel (14.), 1:1 D. Schulz (62.), 2:1, 3:1 Riemann (77., 86.)

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen