zur Navigation springen

Rap-Album aus Berlin-Wedding : George Boateng: Als BTNG heraus aus dem Schatten seiner berühmten Brüder

vom

George Boateng will es mit Rap ins Rampenlicht schaffen. Bei seinem Debüt schaut George Boateng über den Sport hinaus - spart aber auch das Reizthema Michael Ballack nicht aus.

shz.de von
erstellt am 15.Sep.2015 | 17:29 Uhr

Am 18. September kommt das Debüt-Album des Rappers George Boateng in die Läden. Unter dem Künstlernamen BTNG thematisiert er in dem persönlichen Album „Gewachsen auf Beton“ die Beziehung zu seinen Brüdern, seinen Sohn und das harte Leben in Berlin-Wedding. 

George Boatengs Brüder Jérôme und Kevin Prince sind aktive Fußballprofis in der Bundesliga. Jérôme Boateng ist seit 2011 beim FC Bayern München und Kevin Prince Boateng seit 2013 beim FC Schalke 04 unter Vertrag. George Boateng spielte in seiner Jugend zusammen mit seinen Brüdern beim Hertha BSC und galt einst als talentiertester Boateng. Als seine beiden Brüder in Herrenmannschaften verpflichtet wurden, trat er aus und wurde nie selbst Profifußballer.

Boateng will endlich aus dem Schatten seiner berühmten Brüder heraustreten und es nun selbst mit seiner Musik ins Rampenlicht schaffen. Der älteste der drei Brüder möchte beweisen, dass der Name Boateng nicht nur mit dem Fußball verbunden ist. Dies tut er, indem er schonungslos seine Geschichte erzählt. Geprägt war sein Leben vom Fußball auf Berlins Straßen, aber auch von Gewalt und Kriminalität. Dieses düstere Kapitel seines Lebens habe er abgeschlossen und nach einer achtmonatigen Untersuchungshaft, wegen offener Anzeigen und einer Körperverletzung, beschlossen, nie wieder zurück in den Knast zu gehen. Er sei nicht der Typ der sich einsperren ließe und lasse sich nicht gern Regeln untersetzen. Nach seiner Entlassung gründete er eine Familie, züchtete Hunde und konzentriert sich auf seine Musik.

Best Friends #kangal#americanbully#loyal

Ein von BTNG (@btng65) gepostetes Foto am

In seiner Musik geht es auch um seinen Sohn, der mit dem Down-Syndrom zur Welt kam. In dem Song „Normal“ rappt er aus der Sicht seines Sohnes und schlägt damit gefühlvolle und nachdenkliche Töne an. Er zeigt sich in der Rolle des besorgten Vaters und damit auch im Kontrast zu dem Image des Gangster-Rappers.   

Der Rapper mag es zu provozieren. Zum Beispiel in dem Song „Boa-Clan“: „Magst du das harte Berlin und findest du auch, Ballack hat es verdient?“ Eine Anspielung auf das Foul seines Bruders Kevin-Prince Boateng an Michael Ballack, das den damaligen deutschen Nationalmannschaftskapitän 2010 die WM-Teilnahme kostete. Wie hier ist das Thema Sport präsent in seiner Musik. So kritisiert er die „Scheinwelt“-Fußbald als „verlogen“ und spricht darüber, wie schnell man den Hass der Leute auf sich ziehen könne wenn man in der Öffentlichkeit stehe und zudem etwas dunkler sei. 

Der Name Boateng stehe für Loyalität und Zusammenhalt und die Unterstützung seiner Brüder stärkt im den Rücken. In dem Video zu der Single „Käfigtiger“ steht das Trio wieder gemeinsam vor der Kamera und Kevin-Prince und Jérôme bewerben sein neues Album auf Facebook und Twitter. 

    

Brother time!!! I am the new version of the old me @btng65

Posted by Kevin-Prince Boateng on  Sonntag, 2. August 2015

Alles gute Bruderherz Jérôme Boateng Official

Posted by BTNG on  Donnerstag, 3. September 2015

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen