zur Navigation springen
Neue Artikel

20. Oktober 2017 | 18:22 Uhr

Fynn Facklamm schießt das Tor des Tages

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 29.Mär.2015 | 10:55 Uhr

Mit einem Last-Minute-Tor durch Außenverteidiger Fynn Facklamm feierte der TSV Pansdorf einen 1:0(0:0)-Erfolg über den Tabellennachbarn Rot-Weiß Moisling, beendete damit die Siegesserie der Lübecker und eroberte den fünften Platz der Verbandsliga Südost zurück. Das goldene Tor fiel unmittelbar vor dem Abpfiff.

„ Am Ende war das Quäntchen Glück mal auf unserer Seite“, freute sich Trainer Dennis Jaacks über den glücklichen Sieg und die drei Punkte. Allerdings schied Mittelfeldmotor Jonas Cekici (umgeknickt) kurz nach der Halbzeitpause aus und verlängerte damit die Verletztenliste der Pansdorfer.

In einer ausgeglichenen Partie agierten beide Mannschaften mit vielen langen Bällen, ein geordneter Spielaufbau fand selten statt. Dennoch entstanden Chancen auf beiden Seiten. Während für die Gastgeber Felix Krüger und Cekici mit einem Volleyschuss Möglichkeiten ungenutzt ließen, vergaben für die Gäste Torjäger Jan Philipp Melchereck frei vor dem Tor sowie Dennis Akar, der mit einem Kopfball am Pansdorfer Aushilfstorwart Maximilian Ulverich scheiterte. „Max hat uns in seinem Verbandsliga-Startelf-Debüt im Spiel gehalten“, erklärt Jaacks. Stammtorhüter Jens Rathje hatte sich eine Woche zuvor in Groß Grönau verletzt. Das Tor des Tages fiel fast mit dem Schlusspfiff, als die Moislinger den Ball nicht klären konnten, Facklamm (90.) am schnellsten schaltete und aus dem Gewühl heraus den Ball über die Linie ins kurze Eck spitzelte.

„Das war insgesamt kein groß aufgezogenes Fußballspiel, ein Spiel auf Augenhöhe, wobei wir am Ende einen kleinen Tick entschlossener waren“, meinte Jaacks, der vor allem dem laufstarken Alexander Briegert auf der rechten Außenbahn eine gute Leistung bescheinigte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen