"Carsten Köthe hilft helfen" : Für einen guten Start ins Leben

Die ehrenamtliche Kinderärztin Gisela Abrahamsen mit einer Mutter. Foto: sh:z
Die ehrenamtliche Kinderärztin Gisela Abrahamsen mit einer Mutter. Foto: sh:z

Der sh:z und RSH sammeln gemeinsam für den Schutzengel e.V. Der leistet Familien in Krisensituationen schnelle und kompetente Hilfe.

Avatar_shz von
08. Dezember 2011, 08:35 Uhr

Kiel | Christin ist gerade mal 14 Wochen alt und strahlt mit ihren blauen Kulleraugen in die Welt. Doch das war nicht immer so, denn sie hat in ihrem kurzen Leben schon viel mitgemacht: Das kleine Mädchen wurde nie satt, nahm nicht genügend zu und bestand irgendwann nur noch aus Haut und Knochen. Statt einer normalen Gewichtszunahme von fast 200 Gramm pro Woche nahm Christin in ihren ersten zehn Lebenswochen insgesamt gerade einmal 600 Gramm zu. Ihre Mutter Monika verzweifelte: "Man denkt, man macht alles richtig und gut. Und im Endeffekt macht man es nicht gut."
Als sie nicht mehr weiterwusste, wandte sie sich an den Schutzengel e.V., wo Hebamme Anne Joke Laabs sofort die Ursache für das Problem erkannte: Monikas Muttermilch allein reichte nicht aus, um den Säugling satt zu kriegen. Für die 29-Jährige brach bei dem Gedanken, ihre Tochter leiden ge lassen zu haben, eine Welt zusammen. Obwohl sie immer nur das Beste für ihr Kind wollte, glaubt sie, dass es böse hätte ausgehen können: "Ich habe es nicht besser gewusst und hätte so weitergemacht. Wenn ich die Schutzengel nicht gehabt hätte, wäre meine Tochter wahrscheinlich nicht mehr", berichtet sie unter Tränen über ihre Ängste.
Schutzengel e.V. leistet Familien in Krisensituationen Hilfe
Doch mit der richtigen Hilfe gibt es für jedes Problem eine Lösung: Der Schutzengel e.V. leistet Familien in Krisensituationen schnelle und kompetente Hilfe. Gerade nach der Geburt ist es wichtig, die Eltern wirksam zu unterstützen, damit keine bleibenden Schäden entstehen. Sie werden von Familienhebammen und ehrenamtlichen Ärzten begleitet, damit die Bindung zwischen Mutter und Kind und die Gesundheit des Kindes nicht gefährdet wird.
Auch Monikas Geschichte hat ein Happy End: Sie kann ihre Kleine nach wie vor stillen und füttert nun mit einer Flasche zu, damit ihr Kind auch wirklich satt wird. "Seitdem läuft es richtig gut mit Christin", freut sich Anne Joke Laabs. Das Mädchen hat gelernt, sich bemerkbar zu machen, wenn es noch Hunger hat und in vier Wochen fast eineinhalb Kilogramm zugenommen. "Mit Schutzengel ist Christin ein rundum glückliches Kind, das wächst und zunimmt und endlich die berühmten Babyspeckfalten hat, auf die ich lange gewartet habe", freut sich die frischgebackene, endlich einfach nur glückliche Mama.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker