zur Navigation springen
Neue Artikel

23. Oktober 2017 | 09:58 Uhr

Fünf Siege in fünf Spielen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußballerinnen der BSG Eutin gewinnen mit ihrem Team „blau“ das Hallenturnier in der Sieverthalle

Die Fußballerinnen der BSG Eutin haben ihr eigenes Hallenturnier in der Sieverthalle gewonnen. Die Hallenkreismeisterinnen im Futsal traten mit zwei Teams an. Das Team Blau siegte nach fünf Siegen in fünf Spielen mit makellosen 15 Punkten und 11:2 Toren.

Insgesamt spielten sechs Teams im Modus jeder gegen jeden, darunter auch höherklassige Teams, wie die Schleswig-Holstein-Ligisten Eichholzer SV und Fortuna Bösdorf. Aus der Kreisliga waren die SG Ascheberg/Kalübbe und der Kieler MTV II dabei. Kurzfristige Absagen des ATSV Stockelsdorf und der SG Siems/Dänischburg brachten die
Organisatoren in Schwierigkeiten. So stellte die BSG ein Team „Blau“ und ein Team „Orange“ auf. Die blauen Eutinerinnen besiegten in ihrem ersten Spiel ihre Mitspielerinnen in orange mit 3:0. Team Orange verlor das zweite Spiel gegen die SG Ascheberg/Kalübbe knapp mit 0:1. Die Blauen gewannen mit zwei Toren durch Svenja Hüttmann und Nele Rosenau gegen den Kieler MTV II. Team Orange verlor daraufhin mit 1:4 gegen Fortuna Bösdorf. Merle Bresa erzielte in der Schlussminute das Ehrentor.

Team Blau gewann mit 2:0 gegen die SG Ascheberg/Kalübbe. Die Tore erzielten erneut Nele Rosenau und Svenja Hüttmann. Das nächste Spiel zwischen dem Kieler MTV II und Fortuna Bösdorf wurde auch mit Eutiner Beteiligung ausgetragen. Da sich zwei Kieler Spielerinnen im Spiel davor verletzt hatten, ergänzten zwei Eutinerinnen des Team Orange den Kader des Schleswig-Holstein-Ligisten. Kiel gewann die Begegnung mit 4:3. Team Orange verlor das folgende Spiel gegen den Eichholzer SV mit 1:4. Kim Kramer erzielte das BSG-Tor. Die Blauen schlugen Fortuna Bösdorf mit 2:1. Doppeltorschützin war Nele Rosenau. Das letzte Spiel für Team Orange ging mit 0:2 gegen den Kieler MTV II verloren.

Schon vor dem letzten Spiel stand die BSG als Sieger fest und besiegte den Eichholzer SV mit 2:0. Wieder waren Nele Rosenau und Svenja Hüttmann für die Blauen erfolgreich.

Auf dem zweiten Platz landete der Eichholzer SV mit 8 Punkten und 7:4 Toren. Dritter wurde Fortuna Bösdorf mit 7 Punkten und 13:8 Toren. „Unsere Mannschaft hat gegen den Kieler MTV II bis zur 3:1-Führung überzeugend gespielt“, berichtet Fortuna-Trainer Stephan Mohr. Er war mit der Leistung der Bösdorferinnen zufrieden, denn das Team spielte in dieser Besetzung zum ersten Mal zusammen.

Vierter wurde der Kieler MTV II mit
7 Punkten und 8:8 Toren. Auf Rang 5 kam die SG Ascheberg/Kalübbe mit
5 Zählern und 2:7 Toren. Den sechsten Rang belegte die BSG Eutin Orange mit null Punkten und 2:14 Toren.

„Es war ein faires Turnier. Die beiden Verletzungen trüben die Freude. Gute Besserung an die beiden Kieler Spielerinnen. Wir hätten nicht gedacht, dass wir unser eigenes Turnier mit diesen spielstarken Gästen gewinnen“, meinte BSG-Trainer Torben Hüttmann. Ein Kompliment gab es von den Gästen aus Bösdorf: Stephan Mohr lobte die „angenehme und entspannte Atmosphäre“, die beim Turnier geherrscht habe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen