zur Navigation springen
Neue Artikel

17. Dezember 2017 | 13:07 Uhr

Fortuna Bösdorf holt ihren ersten Punkt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der SV Fortuna Bösdorf hat sich in der Fußball-Verbandsliga Nordost durch ein 3:3(3:0)-Unentschieden gegen den Osterrönfelder TSV ein Erfolgserlebnis erkämpft. „Das war eine couragierte und taktisch kluge Mannschaftsleistung. Dazu hatten wir in einigen Phasen auch einmal das Glück des Tüchtigen“, sagte Fußballobmann Stephan Mohr nach der Partie.

In der Anfangsphase verhinderte zunächst Torhüter Lars Dethlefsen zweimal einen Rückstand seines Teams. Albert Paulauskas schloss den ersten guten Fortunaangriff in der 24. Minute mit dem 1:0 ab. Osterrönfeld agierte in der Folge mit langen Bällen, die die Bösdorfer Defensive kaum vor Probleme stellten. Auf der anderen Seite nutzte die Bösdorfer Fortuna ihre Chancen. Das 2:0 wurde durch einen Eigentor des OSV-Keepers Björn Schlunke unterstützt. Den 3:0-Pausenstand stellte Fynn Weiss eine Minute vor dem Halbzeitpfiff her.

Florian Kuklinski erzielte in der 49. Minute den 1:3-Anschlusstreffer für die Gäste. Osterrönfeld fand besser ins Spiel und verkürzte nach 68 Minuten durch Sebastian Brutt auf 2:3. Nur zwei Minuten später glich Mirco Lobeck zum 3:3 aus. Mit Glück und Geschick brachte die Fortuna das Spiel über die Runden und rettete den Punkt.

„Großen Respekt für die Mannschaft und den Trainer, wie sie mit der schwierigen Situation in dieser Saison umgeht“, lobte Stephan Mohr sein Personal.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen