zur Navigation springen
Neue Artikel

19. August 2017 | 01:58 Uhr

Fleckeby punktet beim Spitzenreiter

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Fußball-Kreisklasse A muss Osterstedt nach dem 2:2 gegen Fleckeby die Tabellenführung an Fockbek abtreten.

Großer Gewinner des 5. Spieltages in der Fußball-Kreisklasse A war der FC Fockbek, der seine Partie bei Eckernförde IF mit 4:1 (1:0) gewann und damit die Tabellenführung übernahm. Der bisherige Spitzenreiter FC Borussia Osterstedt kam nicht über ein 2:2 (0:0)-Unentschieden gegen den SV Fleckeby hinaus, und auch der TSV Groß Vollstedt musste nach einer 2:3 (1:2)-Niederlage gegen den SSV Nübbel Federn lassen. Am Tabellenende sorgte wohl der Osdorfer SV II für die größte Überraschung an diesem Wochenende, denn die Schützlinge von Hauke Hammerich bezwangen den TSV Borgstedt mit 4:3 (1:0) und holten sich so ihre ersten drei Punkte.

TSV Borgstedt – Osdorfer SV II           3:4 (0:1)
„Wir waren gar nicht auf dem Platz“, ärgert sich Borgstedts Coach Berndt Gosch über einen ganz schwachen Auftritt seiner Mannschaft, der es dem Aufsteiger gestattete, seine ersten Saisonpunkte einzufahren. Nach zwölf Minuten besorgte Liga-Leihgabe Kjell Smit die OSV-Führung, die auch zur Halbzeit Bestand hatte, weil es die Heimelf nicht verstand, auch nur ein einziges Mal auf das gegnerische Tor zu schießen. „Natürlich konnten die Gäste mit personeller Unterstützung aus der Ersten ganz anders agieren. Das erklärt aber noch lange nicht, warum wir nicht mal kämpferisch dagegen gehalten haben“, ärgerts sich Gosch, dessen Elf erst aufwachte, als es nach einem lupenreinen Hattrick von Dennis Czarnecki innerhalb von nur sieben Minuten (60., 66., 67.) bereits zu spät war.

Tore: 0:1 Smit (12.), 0:2, 0:3, 0:4 Czarnecki (60., 66., 67.), 1:4 Christopher Stocks (69., FE), 2:4 Maximilian Schwark (85.), 3:4 Luca Schwark (89.).


Eckernförde IF – FC Fockbek             1:4 (0:1)
Für die Eckernförder bedeutete die Niederlage das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz. „Ziemlich ungewohnt“, gesteht IF-Trainer Toni Fahn. Dabei wurde seine Mannschaft vor der Saison noch hoch gehandelt. In den kommenden Wochen müssen nun aber zunächst wohl nur kleinere Brötchen gebackt werden. Dabei hätte es gegen den Tabellenführer durchaus auch anders laufen können, denn der Gastgeber gab in den ersten 30 Minuten richtig Gas und besaß durch Konstantin Raider (15.), Jannick Echigbue (20.) und Oliver Oetker (25.) hochkarätige Möglichkeiten. „Und wenn man diese dann vergibt, darf man sich nicht wundern, wenn der Gegner zuschlägt“, konstatiert Fahn. Piet Schulz markierte quasi aus dem Nichts das 0:1 (30.). In der 2. Halbzeit verstanden es die Eckernförder nicht, eine numerische Überzahl zu nutzen. Im Gegenteil, der FC spielte mit einem überragenden Torjäger seine Konter gnadenlos und erfolgreich zu Ende.

Tore: 0:1 Schulz (30.), 0:2 Jannes Mumm (73.), 0:3 Schulz (80., FE.), 0:4 Schulz (83.), 1:4 Raider (90., FE)

Rote Karte: Jean-Philipp Wagner (55.; Schiedsrichterbeleidigung; FC Fockbek)


FC Borussia Osterstedt – SV Fleckeby          2:2 (0:0)
Beide Trainer sprachen von einer gerechten Punkteteilung, auch wenn die Gäste vor dem Seitenwechsel wesentlich mehr investierten. „Uns hat es ein wenig an der Einstellung gefehlt, um die spielstarken Fleckebyer von unserem Kasten fern halten zu können“, kritisiert Borussen-Coach Jens Heuer. So war es einzig und allein seinem Keeper Michael Jessen zu verdanken, dass man mit einem torlosen Remis in die Pause gehen konnte, denn bei den aussichtsreichen Chancen des Kreisliga-Absteigers war stets er Endstation. Nach Wiederbeginn gingen die Gäste zwei Mal in Führung, doch der Tabellenzweite hatte jeweils drei Minuten später die passende Antwort parat. „Das hatte heute so ein bisschen Symbolkraft, denn meine Elf tat nicht mehr als nötig“, sagt Heuer.

Tore: 0:1 Adrian Kuczynski (58.), 1:1 Lars Breiholz (61.), 1:2 Julien Kübel (75.), 2:2 Lasse Kühl (78.).


Weitere Spiele

TuS Jevenstedt II – Borussia 93 Rendsburg   2:5 (1:2)

Tore: 1:0 Bünz (19.), 1:1, 1:2 Kaya (29., 31.), 1:3 Benjamin Kohlmorgen (35.), 2:3 Sven Schneider (47.), 2:4, 2:5 Kaya (62., 77.).

 

TSV GROSS Vollstedt – SSV Nübbel           2:3 (1:2)

Tore: 1:0 Florian Medewitz (32., FE), 1:1 Mats Perdelberg (38.), 1:2 Finn-Magnus Lamp (39), 1:3 Lars Lissack (61.), 2:3 Pascal Hübner (73.)
Gelb-Rote Karten: Tim Rathjens (82.; wdh. Foulspiel; SSV), Hübner (86.; wdh. Foulspiel; TSV)


SSV Bredenbek – TSV GH Lütjenwestedt 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Erik Haß (45.)

 


 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen