Feuer in Schlesen: 1500 Hühner verendet

Avatar_shz von
27. Dezember 2011, 03:59 Uhr

Schlesen | 1500 Hühner sind am ersten Weihnachtsfeiertag bei einem Feuer auf dem Christinenhof in Schlesen verendet. 70 Einsatzkräfte der Feuerwehren Schlesen, Fargau, Stoltenberg, Pratjau, Tökendorf und Schönberg waren unter der Leitung von Jörg Paustian (Schlesen) im Einsatz. Gegen 7.35 Uhr hatte Dieter Lütt, Besitzer des Hofes Christinental, den Brand im Hühnerstall bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der Wehren waren die etwa 1500 Hühner bereits durch die Rauch- und Wärmeentwicklung verendet. Ein Übergreifen des Feuers auf das Hauptgebäude wurde verhindert. Gegen 8.45 Uhr war das Feuer aus. Als Brandursache wird technischer Defekt vermutet, teilte Gerhard Bock, Sprecher des Kreisfeuerwehrverbandes Plön mit. Die Polizei meldete gestern aus dem Kreis Plön ruhige Weihnachten mit wenig Einsätzen. Insgesamt mussten die Beamten bis gestern Nachmittag zu 103 Einsätzen ausrücken. Es kam zu vier Anzeigen wegen Körperverletzungen, davon drei innerhalb von Diskotheken. Während der Weihnachtstage ereigneten sich im Kreisgebiet 13 Verkehrsunfälle, einer davon am 24. Dezember in Schönberg. Hier erlitt ein 22-jähriger Mann lebensgefährliche Verletzungen. Es besteht Verdacht des Alkohol- und Drogenmissbrauchs. Sieben Mal mussten die Beamten im Kreis Plön wegen Ruhestörungen die Beteiligten zur Ruhe ermahnen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen