Fehlstart für die Fußballer des TSV Plön

shz.de von
02. März 2015, 09:58 Uhr

Plöns Trainer Roy Meinhardt war mit der Leistung seiner Mannschaft zum Start ins Fußballjahr 2015 überhaupt nicht zufrieden. Nach dem 2:2(1:1)-Unentschieden beim Raisdorfer TSV fand der Coach deutliche Worte. „Wir haben nach einem guten Beginn über weite Strecken unkonzentriert agiert und dadurch zu viele Fehler gemacht. Wenn wir besser dagegen gehalten hätten, wäre ein Sieg möglich gewesen. So mussten wir am Ende beinahe froh sein, noch einen Punkt geholt zu haben“, sagte Meinhardt.

Sein Team bleibt Tabellenführer der Fußball-Kreisliga Plön, muss jedoch mit ansehen, wie der TSV Lütjenburg durch einen Sieg über den SC Kaköhl nach Punkten aufgeschlossen hat.

In der stärksten Plöner Phase schoss Tobias Wilfert die Gäste nach neun Minuten mit 1:0 in Führung, Kurz darauf scheiterte Wilfert an der der Querlatte des RTSV-Tores. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß glich Torben Federwisch für die Gastgeber zum 1:1 aus (15.). „Da haben wir kollektiv gepennt“, meinte Meinhardt. In der Folge entwickelte sich eine zerfahrene Partie, in der die Plöner zu viele Abspielfehler produzierten.

Nach dem Seitenwechsel schien sich der Tabellenführer zu fangen. Philipp Grandt köpfte Plön nach 64 Minuten mit 2:1 erneut in Führung. Die kämpferisch überzeugenden Gastgeber verdienten sich den Punktgewinn, den erneut Federwisch mit dem 2:2-Ausgleich zehn Minuten vor dem Abpfiff sicherte. In den Schlussminuten profitierten die Gäste von der fehlenden Konzentration der Raisdorfer im Abschluss.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen