Eutin 08 erreicht in Altenholz ein glückliches Unentschieden

shz.de von
21. Mai 2015, 15:38 Uhr

Nick Dräger hat am Mittwochabend die Fußballer von Eutin 08 in der Schleswig-Holstein-Liga vor einer Niederlage beim TSV Altenholz bewahrt. Der Torwart zeigte beim 1:1(0:1)-Unentschieden einige hervorragende Reaktionen und verhinderte so weitere Gegentore.

Die Eutiner hatten in der zweiten Minute eine gute Möglichkeit, doch Felix Ahlers scheiterte am Altenholzer Torhüter Hüsnü Özdemir. Danach kamen die Gäste nicht mehr zum Zuge. Ballverluste und fehlende Ideen prägten das Eutiner Spiel vor der Pause. Steffen Bruhn brachte die Gastgeber vor der Pause in Führung (43.), der TSV hatte sogar die Chance, die Führung auszubauen, doch Dräger wehrte den Ball spektakulär gegen Shpend Meshekrani ab.

Mit einigen taktischen Umstellungen von 4-1-4-1 über 4-4-2 auf 3-5-2 versuchte Trainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner seine Mannschaft auf den Weg zum Erfolg zu bringen. „Aber es war ein gebrauchter Tag“, meinte Brunner. Er hatte eigentlich Kevin Hübner schonen wollen, der noch unter einem lädierten Zeh leidet. Doch dann wechselte er ihn für die letzte halbe Stunde ein – und schon lief es besser. Der Ausgleich „ist mit unserem einzigen guten Angriff in der zweiten Halbzeit gefallen“, berichtet der Trainer. Hübner setzte sich auf dem linken Flügel durch, flankte in die Mitte, Niclas Brandenburg platzierte seinen Kopfball gegen die Laufrichtung des Schlussmanns, das war in der 70. Minute der Ausgleich.

Die Eutiner hatten Glück, als die Altenholzer einen Elfmeter gegen die Latte setzten und der Schütze den Abpraller an die Latte köpfte. In der Nachspielzeit hatte Christian Rave die Chance zum Siegtreffer, doch Özdemir wehrte seinen Schuss ab.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen