zur Navigation springen
Neue Artikel

19. Oktober 2017 | 11:22 Uhr

ESV will Offensive stärken

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball-Verbandsliga Nord-Ost: Die Eckernförder empfangen heute, 15 Uhr, den punktlosen Tabellenletzten

von
erstellt am 21.Mär.2015 | 06:00 Uhr

Wohin geht die Reise des Eckernförder SV in den verbleibenden Spielen der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost? Nach einem guten Start folgte am Vorwochenende die Ernüchterung beim 0:1 gegen Inter Türkspor. Heute wäre dagegen alles andere als ein klarer Erfolg im Heimspiel, ab 15 Uhr, gegen das immer noch punktlose Tabellenschlusslicht Fortuna Bösdorf eine Sensation.

Doch selbst bei dem wohl einkalkulierten Sieg bliebe der Abstand auf den Tabellenführer Kilia Kiel, der an diesem Wochenende den Rendsburger TSV empfängt, noch groß. Deshalb will Trainer Stefan Mackeprang sich erst einmal nicht mehr mit der Tabelle beschäftigen: „Es macht mir momentan keinen Spaß, darauf zu gucken.“

Gegen Bösdorf will Mackeprang von seinen Schützlingen keinesfalls eine zu laxe Einstellung sehen, auch wenn der Gegner kein Verbandsliganiveau hat. „Es wäre natürlich schön, wenn wir im Angriff wieder mehr Durchschlagskraft entwickeln“, sagt Mackeprang und denkt an eine offensive Ausrichtung. Dabei kommt ihm zu Gute, dass mit Victor Buchholz und Jenrik Christensen zwei Stürmer wieder im Training sind und zumindest auf der Bank Platz nehmen. Auf einen Startelfeinsatz kann sich Tim Schikorr vorbereiten, auch Garbit Temirgan wäre eine weitere Offensiv-Alternative.


So könnte der ESV spielen: T. Steingräber – Ajdarpasic, Ströh, Tuchen, Lietz – Kranz, Jaron Ewert – Medler, Schikorr, Kaak – Temirgan.

EZ-Tipp: 5:0.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen