zur Navigation springen

FUSSBALL-VERBANDSLIGA : ESV will gegen Laboe Reaktion zeigen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost erwartet der Eckernförder SV am Sonntag den VfR Laboe, der auf des Gegners Platz bisher noch nicht gewinnen konnte. Positive Signale gibt es von Angreifer Victor Buchholz.

Bystedtredder, Eckernförde | Am vergangenen Wochenende wurde der Eckernförder SV vom Tabellenthron der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost gestoßen. Nach dem 0:4 beim FC Kilia Kiel nahm ESV-Trainer Stefan Mackeprang seine Spieler in die Pflicht: So eine Niederlage könne mal passieren, wichtig sei es aber, im nächsten Spiel die passende Antwort darauf zu zeigen. Diese Begegnung steht morgen, ab 14 Uhr, im Heimspiel gegen den VfR Laboe auf dem Programm.

„Wie hat Olli Kahn immer gesagt: Mund abwischen und weiter machen! Genau das gilt auch für uns“, sagt Mackeprang nach der ersten Niederlage nach zuvor zwölf ungeschlagenen Partien. „Im Grunde war die Leistung bei Kilia okay und das Spiel hätte auch anders ausgehen können. Wir dürfen uns jetzt nur nicht die Pest ärgern und wieder alles theatralisch schlecht reden. Anzeichen dafür habe ich zwar keine – aber Erfahrung aus meiner aktiven Zeit.“

Mit der Trainingsleistung unter der Woche war der ESV-Coach sehr zufrieden: „Wir hatten drei richtig gute Einheiten mit einem knackigen Abschlussspiel.“ Das mache Mut für die morgige Aufgabe. Dabei gehen die Eckernförder nicht nur aus tabellarischer Lage als Favorit in die Partie. Mackeprang weiß natürlich auch um die bescheidene Auswärtsbilanz der Laboer, die in der Heimtabelle immerhin auf Rang sechs liegen, auf des Gegners Platz allerdings bisher aus sieben Partien erst einen Punkt ans Kieler Ostufer mitnehmen konnten.

„Ich würde mir wünschen, wenn wir schon in der Anfangsphase ein entsprechendes Zeichen setzen könnten, dass die Laboer gleich merken, dass es für sie nichts zu holen gibt“, sagt Mackeprang, der allerdings auf den zuletzt immer stärker gewordenen Franz Tuchen (1 Monat Auslandsaufenthalt) verzichten muss. Derweil gab es gute Nachrichten von Victor Buchholz. Der Angreifer hat signalisiert, dass er in der kommenden Woche wieder ins Training einsteigen kann. Dank seines starken Auftritts in Kiel hat sich Sönke Matthiesen für einen Startelfeinsatz empfohlen. Nach einem Blick ins Internet stellte Mackeprang zudem fest, dass die Sperre von Fynn Gerlach aufgehoben scheint. Der ESV–Coach ist aber noch nicht vollkommen sicher: „Das Schlosssymbol hinter seinem Namen ist nicht mehr da. Allerdings habe ich noch keine Mail vom Verband erhalten. Das ist etwas komisch.“

 

EZ-Tipp: 4:0

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 08.Nov.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen