zur Navigation springen

ESV verlängert frühzeitig mit allen Herren-Trainern

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball: Stefan Mackeprang, Christian Verner, Töns Dohrn und Jan Retzlaff bleiben auch in der nächsten Saison im Amt

Auf der Trainerposition setzt der Eckernförder SV auf Kontinuität. So teilte der Fußballverein mit, dass in dieser Woche die Verträge von Stefan Mackeprang und seinem Co-Trainer Christian Verner um einer Jahr verlängert wurden. Die beiden betreuen die Ligamannschaft in der Verbandsliga Nord-Ost seit Sommer 2013. Ebenfalls ein weiteres Jahr auf der Trainerbank sitzen Töns Dohrn, der den ESV II in der Kreisliga betreut, sowie Jan Retzlaff als Coach der dritten Mannschaft.

Mit Platz vier stehen die Eckernförder unter Mackeprang noch im Aufstiegskampf. Sechs Punkte beträgt der Rückstand auf Tabellenführer FC Kilia Kiel. Da der ESV in der Rückserie noch das Heimspiel gegen Kilia ausrichtet, könnte es bis zum letzten Spieltag spannend bleiben. Für Mackeprang ist der Aufstieg in die Schleswig-Holstein-Liga jedoch kein Muss. „Sollte es schon in diesem Jahr passieren, nehmen wir es natürlich mit“, so der Coach. Für die Entwicklung einiger Spieler wäre, so glaubt Mackeprang, aber auch ein weiteres Jahr in der Verbandsliga förderlich.

Eine richtig gute Rolle spielt auch der Eckernförder SV II in der Kreisliga Rendsburg-Eckernförde. Das Team von Trainer Töns Dohrn hat vor der Saison nochmals eine deutliche Verjüngungskur durch die A-Jugendlichen erfahren, die in dieser Saison ihr erstes Herrenjahr erleben. Dohrn und sein Betreuer Sven Thimian haben die Mannschaft in der Hinserie auf Rang fünf geführt. „Es macht einfach Spaß mit den Jungs zu arbeiten und deren Entwicklung zu sehen. Die Jungs und wir Trainer und Betreuer sind eine echte Einheit“, sagt Dohrn. Die gute Stimmung im Team hat auch dazu geführt, dass ein Großteil der Youngsters bereits ihre Zusage für die kommende Spielzeit gegeben haben. Nicht wenige haben ihr Bleiben auch davon abhängig gemacht, ob ihr Coach bleibt. Doch ein Wechsel stand für Dohrn nie zur Debatte. Er wird zukünftig sehen müssen, auf welche seiner Schützlinge er setzen kann, denn immer wieder kommen Studium oder Beruf dazwischen und lassen eine langfristige Planung nicht zu. „Daher muss man sehen, ob man im Sommer versucht, den einen oder anderen Spieler zu bekommen, der uns noch weiter verstärkt“, so Dohrn.

Auch die dritte ESV-Mannschaft mit Trainer Jan Retzlaff hat eine gute Saison bisher gespielt und belegt in der Kreisklasse B Rang sieben.

Die Verlängerungen mit allen drei Trainern war aus Sicht der ESV-Verantwortlichen also alles andere als überraschend.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Feb.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen