zur Navigation springen
Neue Artikel

20. August 2017 | 06:18 Uhr

ESV-U19 muss sich mit Punkt begnügen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

A-Jugendfußball-Verbandsliga: 2:2 (1:1) beim Tabellenvorletzten TSV Flintbek

Die A-Jugendfußballer des Eckernförder SV kamen in der Verbandsliga Nord nicht über ein 2:2 (1:1)-Remis beim Vorletzten TSV Flintbek hinaus.

Vom Anpfiff des ausgezeichneten Schiedsrichters Möller an versuchte das Heimteam, den Vorteil des nur 52 Meter breiten Mini-Kunstrasenplatzes auszunutzen. Mit einem sehr aggressiven Pressing wollten die Flintbeker ein schnelles Führungstor erzielen. Fast wäre diese Taktik aufgegangen, doch der TSV traf in der 6. Minute nur den Pfosten. Nachdem sich die Eckernförder an die beengten Verhältnisse des Platzes gewöhnt hatten, kamen sie durch Oliver Rebizant zur ersten Torchance. Mit seinem Volley-Schuss traf er aber nur die Querlatte (10.). Durch einen 35m-Freistoß mit Windunterstützung von Niklas Kock gingen die Flintbeker in Führung (26.). Der ESV drängte in der Folge auf den Ausgleich – und hatte in der 36. Minute Erfolg als Leon Apitz einen Musterpass von Christopher Nommels zum 1:1 verwertete.

Nach der Pause versuchten die Flintbeker mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Der ESV hatte zwar das Spiel im Griff, aber im Angriff war kaum eine Lücke in der vielbeinigen Abwehr zu finden. Trotz der Überlegenheit ging der TSV erneut in Führung, als der ESV im Mittelfeld den Ball verlor und Flintbek schnell in die Spitze spielte. Als die Spieler des TSV noch in Jubellaune waren, schlug der ESV zurück. Ole Altendorf traf nach erneuter Vorlage von Nommels zum 2:2 Endstand.

Tore: 1:0 Kock (26.), 1:1 Apitz (36.), 2:1 Mohammed (78.), 2:2 Altendorf (79.)


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen