zur Navigation springen

ESV-Futsaler auf Platz drei der Landesmeisterschaft

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Beim Endrundenturnier der besten Futsal-Teams der A-Junioren Schleswig-Holsteins konnte der Nachwuchs des Eckernförder SV seine starken Leistungen der bisherigen Futsal-Saison eindrucksvoll bestätigen. Gegen die ausnahmslos der SH-Liga zugehörigen Konkurrenten zeigte das Team aus Eckernförde wieder Spiele auf höchstem Niveau und belohnte seine Leistungen mit dem dritten Platz.

Nach den dominanten Leistungen bei der Kreismeisterschaft und der souverän gespielten Qualifikations-Runde in Flensburg konnte die A-Jugend des ESV die Reise zur Landesmeisterschaft in Kiel mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstseins antreten. Ungeschlagen in den bisherigen Spielen der Saison setzte der ESV seinen Lauf auch in der Gruppenphase fort.

Im ersten Spiel gegen die SG Trave 06 Segeberg gelang ein hart umkämpfter 1:0-Sieg durch das Tor von Jannes Mohr. Zudem sicherte Bennet Behrens mit mehreren starken Reflexen im ESV-Tor den Sieg. Der FC Angeln 02 forderte den ESV im zweiten Gruppenspiel noch intensiver, da ein zweimaliger Rückstand aufgeholt werden musste. „Die super herausgespielten Tore zum 1:1 durch Jannes Mohr und zum 2:2 durch Leon Apitz bedeuteten für uns den vorzeitigen Halbfinal-Einzug“, freut sich Trainer Dirk Nommels. Im letzten Spiel der Vorrunde gelang gegen Titelverteidiger und späteren Turniersieger Oldenburger SV in einem furiosen Spiel ein 4:4. Für den ESV trafen Leon Apitz, Oliver Rebizant, Nic Behrens und Christopher Nommels.

Im Halbfinale folgte dann die erste Niederlage der Futsal-Saison gegen den SV Eichede. Nach dem frühen 0:1-Rückstand konnte der ESV das Spiel lange offen halten, der Ausgleich gelang trotz guter Chancen aber nicht mehr. Kurz vor Ende Spielzeit konterte Eichede die nun sehr offensiven Eckernförder zum 0:3-Endstand aus.

Im Entscheidungsschießen um Platz 3 konnte der ESV den TSV Kronshagen mit 3:2 besiegen. Leon Apitz, Tjark Carstensen und Oliver Rebizant trafen für die Eckernförder, die danach bei der Siegerehrung unter dem Beifall des zahlreich mitgereisten Anhangs stolz ihre Auszeichnung entgegennahmen. Eckernfördes Bennet Behrens wurde zudem zum besten Torwart des Turniers gewählt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 18.Feb.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen