Die Sonne ist da! : Endlich Frühling

Denksport draußen: Robert Michael (28) und Renée Grabert (25) aus Flensburg genießen die Sonne während einer Schachpartie mit passender Verpflegung.
1 von 4
Denksport draußen: Robert Michael (28) und Renée Grabert (25) aus Flensburg genießen die Sonne während einer Schachpartie mit passender Verpflegung.

So genießen die Menschen am Hafen die ersten warmen Sonnenstrahlen

Avatar_shz von
10. April 2018, 06:08 Uhr

Sonnenschein den ganzen Tag und Temperaturen um die 20 Grad Celsius: Das erinnert schon fast an Schleswig-Holsteinischen Hochsommer. Die Menschen in Flensburg verbringen den Frühlingsbeginn ganz unterschiedlich. Lange Schlangen vor Fischbrötchenständen oder auch gut besuchte Cafés zieren Stadt und Hafen am Montag. Viele Spaziergänger wie Susanne Boisen schnuppern mit ihren Hunden die warme Frühjahrsluft. Boisen erklärt: „Das ist mein Viertel, hier gehe ich immer mit dem Hund lang.“ Auch die Zwillinge der 36-jährigen Eva-Maria Gama Mendes genießen den sonnigen Ausflug in ihrem Kinderwagen.

Außerdem konnte man am Hafen mal einen etwas anderen Fischer treffen. Stephan Lübke ist nämlich nicht auf Fische aus, sondern nach allem, was metallisch ist wie beispielsweise Münzen. Mit einem Magneten an einer Schnur hat er sogar eine Uhr aus der Förde gefischt. Er schütze damit zum einen die Umwelt und zum anderen erhofft er sich, historisch wertvolle Schätze zu finden. Auf einen sonnigen Tag habe er schon lange gewartet, um endlich loslegen zu können. „Im Winter habe ich mir fast die Finger abgefroren.“

Auch für kluge Köpfe hat die Sonne ihren Reiz: Robert Michael (28) und Renée Grabert (25) verlegen ihre Schachpartie kurzerhand an den Hafen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert