zur Navigation springen
Neue Artikel

20. Oktober 2017 | 09:26 Uhr

Ein Trio will raus aus der Abstiegszone

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Zwei Derbys in der Fußball-Verbandsliga Nord-West: TSV Hattstedt empfängt die SG Langenhorn-Enge / IF Tönning gastiert im Friesenstadion

shz.de von
erstellt am 21.Nov.2014 | 19:24 Uhr

Spieltag 19 in der Verbandsliga Nord-West, es geht auf die Winterpause zu. Doch bevor’s so weit ist, stehen noch zahlreiche interessante Partien auf dem Programm, darunter am Sonnabend die Derbys in Husum und Hattstedt. Was los ist auf den Fußballplätzen der Region, steht wie gewohnt in der Übersicht.

Verbandsliga: Mit dem Titelkampf hat wohl in dieser Saison kein Team aus Nordfriesland zu tun – zu übermächtig scheint der TSB Flensburg. Drei der sieben Mannschaften aus dem Kreisgebiet stehen dagegen „unter dem Strich“, brauchen dringend Punkte, um ihre Situation zu verbessern. Besonders prekär (trotz des 3:1 gegen den TSV Hattstedt) ist die Lage für die SG Ladelund-Achtrup-Leck, die heute um 14 Uhr beim TSV Friedrichsberg gastiert. Die Schleswiger sind favorisiert, aber ihr Trainer Erik von Lanken hat schon mal gewarnt: „Das wird kein Selbstgänger.“

Aufsteiger Hattstedt ist nach dem 1:3 in Leck auch gewarnt, der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz beträgt nur drei Punkte. Und heute kommt mit der SG Langenhorn-Enge eine Mannschaft ins Waldstadion, die nach dem überraschenden 1:0 gegen Husum Hoffnung geschöpft hat. „Darauf dürfen wir uns nicht ausruhen“, warnt Trainer Karl Müller und fordert nach der Husum-Kür jetzt die Pflicht. Die SG wurmt die überraschende 2:3-Niederlage im Hinspiel immer noch.

2:0 gewann die Husumer SV im August in Tönning – das dritte von zahlreichen gewonnenen Partien, die die Mannschaft von Olaf Thede in den Kreis der Titelkandidaten beförderten. Mittlerweile hat es allerdings sechs Niederlagen für den Tabellendritten gesetzt, Löwenstedt und Schleswig 06 lauern mit nur einem Zähler Rückstand. Dennoch wäre alles andere als ein Erfolg der HSV gegen die Eiderstedter wohl eine Überraschung. Anpfiff: heute, 14 Uhr.

Zumindest den Kontakt zum TSB nicht ganz abreißen lassen möchte der SV Frisia 03 Risum-Lindholm, der heute (14 Uhr) beim beständig unbeständigen FC Tarp-Oeversee gastiert. Gewinnt Frisia heute und ist auch in den beiden Nachholspielen erfolgreich, würde der Rückstand auf den Herbstmeister nur noch sechs Punkte betragen.

Mit 18 Treffern führt Jannik Fust vom SV Blau-Weiß Löwenstedt die Liste der Torjäger an, sein in den vergangenen beiden Spielzeiten erfolgreicher Mitspieler Sven Nielsen hat „nur“ 14. Nicht ausgeschlossen, dass die beiden Knipser ihr Konto am Sonntag (14 Uhr) gegen den Heider SV II aufbessern können.

Kreisliga: Spitzenspiel in Bredstedt: Tabellenführer BTSV erwartet heute um 14 Uhr den TSV Rantrum , der derzeit auf dem dritten Tabellenplatz zu finden ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert